Prinzessin Anne: Warum sie nie in London gelebt hat

·Lesedauer: 2 Min.

Prinzessin Anne lebt anders als der Rest der britischen Königsfamilie nicht in London. Eine Entscheidung, die die Tochter von Queen Elizabeth bewusst getroffen hat.

  Prinzessin Anne im August 2020 in Gatcombe Park
Prinzessin Anne im August 2020 in Gatcombe Park (Bild: John Swannell / Camera Press via Getty Images)

Seit nahezu 43 Jahren lebt Prinzessin Anne, 70, in Gatcombe Park im ländlichen Gloucestershire - fernab vom Trubel der Großstadt. Eine Entscheidung, die sie keineswegs bereut, wie sie in einem Interview mit "Australian Women's Weekly" anlässlich ihres 70. Geburtstags preisgab. "Ich war nie ein Stadtmädchen. Es kam nie infrage, in London zu leben. Das war nicht meine Welt", erklärte die Tochter von Queen Elizabeth, 94.

Prinzessin Anne besitzt eine Farm

Auf ihrem Anwesen in Gatcombe Park fühlt sie sich zu Hause. Mit Ehemann Sir Timothy Laurence, 65, kümmert sich Prinzessin Anne auf ihrem Hof, der auch auf dem Grundstück liegt, seit über fünfzig Jahren um ihre seltene Viehzucht, Schafe, Pferde und Schweine. Heute veranstaltet sie sogar öffentliche Reitwettbewerbe, zu denen auch ihre Tochter Zara Tindall, 39, und andere Mitglieder der britischen Königsfamilie erscheinen.

Ihre Enkel kommen zum Spielen auf den Hof

Aber nicht nur für sich selbst ist der ländliche Wohnsitz ein Segen. Auch für ihre Enkel sind die Besuche auf dem Hof ihrer Großmutter eine willkommene Abwechslung. "Sie kommen hin und wieder vorbei. Es bietet ihnen einen Tapetenwechsel und ein bisschen mehr Platz zum spielen", meint die 70-Jährige. Tochter Zara und ihr Mann Mike Tindall, 42, haben die zwei Töchter Mia, sechs, und Lena, zwei. Annes Sohn Peter Phillips, 42, und dessen Ex-Frau Autumn Kelly, 42, sind Eltern der zwei Mädchen Savannah, neun, und Isla, acht.

  Prinzessin Annes Grundstück auf Gatcombe Park in Gloucestershire
Prinzessin Annes Grundstück auf Gatcombe Park in Gloucestershire

Prinzessin Anne weiß ländliches Zuhause zu schätzen

"Ich denke, generell kann man sich sehr glücklich schätzen, wenn man Kinder auf dem Land aufwachsen lassen kann. Sie haben mehr Zeit für sich; man kann davon ausgehen, dass sie tatsächlich rausgehen und alleine Spaß haben. Man muss nicht jede Minute des Tages auf sie aufpassen. Das ist sehr wichtig", findet Prinzessin Anne.

Ihr Anwesen befindet sich auf einem rund 300 Hektar großen Landstück. Neben Prinzessin Anne und ihrem Mann Timothy leben auch ihre Kinder mit den Enkeln auf dem Grundstück. Bei Besuchen in London verweilt Anne in ihrem Haus in St. James's Palace.

Verwendete Quelle: Hello! Magazine

Im Video: Infektion im April geheim gehalten: Prinz William hatte das Coronavirus