Prinzessin Charlotte als rotzfrecher Mini-Royal

(ili/spot)
Herzogin Kate und ihre Tochter, die freche kleine Prinzessin Charlotte (Bild: imago images / i Images)

Hochzeiten, Taufen, Weihnachten... Bislang schien es so, als sei die kleine Prinzessin Charlotte (4) schon jetzt ein echter Vollprofi, was öffentliche Auftritte anbelangt. Perfekt gestylt schenkte sie Fotografen und Publikum stets ihr bezauberndstes Lächeln und winkte majestätisch. Und jetzt das! Bei der "King's Cup"-Segelregatta vor der Isle of Wright präsentierte sich die Tochter von Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) von der rotzfrechen Seite: Sie streckte dem Publikum die Zunge entgegen, soweit sie nur konnte.

Da musste sogar Mama Kate lachen. Derartige Benimm-Ausrutscher kennt sie ja immerhin schon. Zum einen von Charlotte, die erstmals bei der Hochzeit ihres Onkels, Prinz Harry (34), mit der US-amerikanischen Schauspielerin, Meghan Markle (38), von Fotografen dabei erwischt wurde.

Liebes-Comeback? Prinz Andrew und “Fergie” gemeinsam bei der Queen

Aber auch Charlottes großer Bruder, Prinz George (6), verzückte bereits das ein oder andere Mal mit dem berühmt-berüchtigten Royal-Zungen-Blecker.

Weltbekannt ist allerdings auch jener, den der Onkel der beiden Mini-Royals dereinst im Kleinkindalter auf dem Arm seiner Mutter, der verstorbenen Prinzessin Diana (1961-1997), machte... Von wem sie das also nur haben?

VIDEO: Kosename verraten: So nennt Herzogin Kate ihre Tochter Charlotte