Prinzessin Eugenie: Schwiegervater ist kurz vor der Taufe ihres Sohnes gestorben

·Lesedauer: 1 Min.
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank credit:Bang Showbiz
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank credit:Bang Showbiz

Prinzessin Eugenie in Trauer: Der Schwiegervater von Prinzessin Eugenie, George Brooksbank, ist im Alter von 72 Jahren gestorben.

Die tragische Nachricht kommt nur wenige Stunden, nachdem Sohn August, den die Enkelin von Queen Elizabeth mit ihrem Ehemann Jack Brooksbank hat, am Sonntag (21. November) in einem gemeinsamen Gottesdienst mit Zara und Mike Tindalls Sohn Lucas Philip in der All Saints Chapel in Great Windsor Park getauft wurde.

Es wird berichtet, dass George "seit einiger Zeit krank war, nachdem er letztes Jahr an COVID-19 erkrankt war. Ein Insider sagte gegenüber ‘MailOnline’: "George war mit Covid im Krankenhaus und war danach nicht mehr derselbe. Es ging ihm schon seit einiger Zeit nicht mehr gut. Es war eine schwierige Zeit für Jack, der seinen Vater vor der Taufe verloren hat."

George Brooksbanks Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt. Eugenie (31) und Jack (35) haben sich noch nicht öffentlich zu den herzzerreißenden Neuigkeiten geäußert. Unterdessen war die Königin gestern bei der seltenen Doppeltaufe anwesend.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.