Prinzessin Ingrid Alexandra: Diese Geschenke bekam sie zum 18. Geburtstag

News über die Royals im GALA-Ticker: Prinzessin Ingrid Alexandra wurde am Geburtstag reich beschenkt.

Prinzessin Ingrid Alexandra
Prinzessin Ingrid Alexandra

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

24. Januar 2022

Prinzessin Ingrid Alexandra durfte sich über kostbare Geschenke freuen

Prinzessin Ingrid Alexandra feierte am 21. Januar 2022 ihren 18. Geburtstag und wurde reich beschenkt! Die Prinzessin bekam von Vertretern der Regierung und dem Militär unter anderem ein Surfbrett, moderne Kunst, eine Skulptur, Bücher und Schmuck zu ihrem Ehrentag. Zudem feuerte das Militär um 12 Uhr von allen Salutstationen des Landes 21 Schüsse ab.

Prinzessin Ingrid Alexandra bestaunt ihr neues Surfbrett.
Prinzessin Ingrid Alexandra bestaunt ihr neues Surfbrett.

Und die Liste geht noch weiter: Anlässlich ihres Geburtstages wurde ein Forschungsschiff nach Prinzessin Ingrid Alexandra benannt. Das Schiff mit dem Heimathafen in Tromsö wird die norwegische Küste erforschen und Studierenden zum Unterricht dienen, berichtet das "Fiskeribladet". Das Schiff wird aktuell noch in den Niederlanden gebaut und soll im Dezember 2022 in Bergen abgeliefert werden. 2023 wird es dann in Betrieb gehen. Ob Ingrid Alexandra die Schiffstaufe übernehmen wird, steht bisher nicht fest.

Auf eine Tradition musste die Prinzessin allerdings verzichten: Sie bekam im Gegensatz zu ihrem Vater und Großvater kein Auto. "Aufgrund der Regeln des Königshauses für Geschenke wird der KNA Prinzessin Ingrid Alexandra kein Auto schenken", erklärt ein Sprecher des "Kongelig Norsk Automobilklub" (KNA) gegenüber der Presseagentur "NTB". Damit ist eine fast 100-jährige Tradition beendet.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: teda.dk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.