Prinzessin Mako: Hochzeit erneut verschoben

·Lesedauer: 2 Min.

Es sieht schlecht aus für die Hochzeit von Prinzessin Mako und ihrem Verlobten Kei Komuro. Nachdem die für den Herbst 2018 geplante Hochzeit auf 2020 verschoben wurde, wird es nun auch in diesem Jahr definitiv kein Jawort mehr geben.

  Prinzessin Mako
Prinzessin Mako

Prinzessin Mako, 29, wollte für ihren Verlobten, den Anwalt Kei Komuro, sogar ihren royalen Status aufgeben. Doch so recht scheint es mit einer Hochzeit der beiden nicht klappen zu wollen. Wie die japanische Prinzessin und ihr Partner nun in einem gemeinsamen Statement verkünden, wird es in absehbarer Zeit keine Hochzeit geben.

Kein gutes Omen für Prinzessin Mako und Kei Komuro

Im Februar 2018 hatten Prinzessin Mako und Kei Komuro ihre Hochzeit erstmals verschoben. Als Grund hatten sie damals angegeben, sich nicht reif genug zu fühlen. "Wir glauben, dass wir einige Dinge übereilt haben. Ich wünsche mir, tiefer und konkreter über eine Hochzeit nachzudenken und mir genügend Zeit zu nehmen, um die Hochzeit und das Danach vorzubereiten", hieß es in einem Statement, das damals veröffentlicht worden war.

Damals wurden Gerüchte laut, Kei könne ein Heiratsschwindler sein. Seine Mutter hatte hohe Schulden. Diese Theorie wurde aber schnell abgestritten. Auch wurde darüber spekuliert, dass Prinzessin Mako kalte Füße bekommen haben könnte, immerhin hätte sie für eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten auf ihren royalen Status verzichten müssen. Eine weitere Theorie besagte, dass sich der japanische Hof bei der Planung verzettelt haben könnte.

Was genau hinter der damaligen Verschiebung der Hochzeit steckte, ist bisher nicht gänzlich geklärt. Was nun aber feststeht: Die Hochzeit wurde erneut verschoben. Ein Nachholtermin wurde bisher nicht bekanntgegeben.

Keine Hochzeit im Jahr 2020

Im Februar 2018 hatten die beiden angegeben, ihre Hochzeit auf 2020 verschieben zu wollen, doch auch in diesem Jahr wird kein Jawort stattfinden. So viel steht fest. Im offiziellen Statement von Prinzessin Mako und Kei Komuro heißt es:

Für uns ist die Ehe eine notwendige Entscheidung, um zu leben und unsere Herzen zu ehren. Wir sind unersetzlich füreinander und wir können uns in glücklichen und unglücklichen Zeiten aufeinander stützen. Es ist immer noch schwierig, zum jetzigen Zeitpunkt etwas Konkretes zu unseren zukünftigen Plänen bekannt zu geben, aber wir werden uns mit unseren Familien beraten, um weiterzumachen.

Ob Prinzessin Mako und Kei Komuro überhaupt noch ein Paar sind, ist nicht bekannt. Dazu äußern sie sich im Statement nicht. Wie es nun weitergeht, wird wohl die Zeit zeigen müssen.

Verwendete Quelle: People