Prinzessin Mary: Diese Frage stellte Prinzessin Josephine Mama Mary am Frühstückstisch

·Lesedauer: 2 Min.

Prinzessin Mary engagiert sich mit Enthusiasmus für die Rechte der Frauen weltweit. Am Internationalen Frauentag 2021 zeigte sie erneut bei verschiedenen Online-Veranstaltungen Gesicht und machte sich wortgewandt stark für ihr Herzensthema. Ein sehr persönliches Statement allerdings bewegte an diesem Tag besonders.


Prinzessin Mary von Dänemark mit Prinzessin Josephine
Prinzessin Mary von Dänemark mit Prinzessin Josephine

Prinzessin Mary, 49, ist nicht nur für viele Frauen auf der ganzen Welt ein Vorbild, wenn es um das Thema Gleichberechtigung geht, sondern auch für ihre Töchter. Während sie am vergangenen Montag (8. März 2021) einen vollen Terminkalender im Zeichen des Weltfrauentages zu absolvieren hatte, nahm sich die Frau von Thronfolger Prinz Frederik, 52, trotzdem noch Zeit, eine sehr persönliche Geschichte mit Tochter Josephine, 10, zu teilen.

Prinzessin Mary: So erklärte sie Prinzessin Josephine den Weltfrauentag

"Beim Frühstück fiel der Blick meiner jüngsten Tochter Josephine auf eine Überschrift über den heutigen Weltfrauentag", schrieb Mary zu einem gemeinsamen Foto mit ihrer Jüngsten auf Instagram. "Sie fragte: 'Was ist das für ein Tag?' Ich überlegte kurz und sagte, dass es für sie ein Tag ist, an dem sie daran glauben und darauf zählen darf, dass sie alles werden und tun kann, wovon sie träumt, ohne dass jemand oder etwas sie aufhalten wird ... weil sie ein Mädchen ist."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ihre Tochter habe nicht weiter gefragt, berichtete Mary, vielleicht sei ihre Antwort genug gewesen, oder vielleicht sei es für sie selbstverständlich. "Aber für viele Mädchen auf der Welt ist es das nicht."

"Was wollen wir erreichen?"

Mary erinnerte daran, dass man an diesem Tag nicht nur darüber reden solle, wie weit man schon gekommen sei, sondern auch, was man gerne erreichen möchte. Mit diesem Vorhaben ging sie in diesem Jahr dann auch voller Eifer voran. Sie kündigte an, an diesem Tag drei virtuelle Meetings zu haben: einen Runden Tisch über Diversität und Inklusion mit UN Women und der Boston Consulting Group, ein Meeting mit der High Level Comission des UNFPA über das Recht von Frauen, selbst über ihren Körper zu bestimmen, und eine Feier von Kvinfos. "Für mich bedeutet Gleichstellung nicht, dass wir alle gleich sind, sondern dass - wie ich zu Josephine sagte - das Geschlecht keine Rolle spielen darf, wenn sich Möglichkeiten bieten, oder Entscheidungen fallen ... oder wenn man seinen Träumen folgt."

Verwendete Quellen: instagram.com