Prinzessin Marys neue royale Pflichten und Trennungsgerüchte

Kronprinz Frederik und Prinzessin Mary hatten ein turbulentes Jahr. Foto: Getty Images

2019 war ein stürmisches Jahr für die dänische Königsfamilie und ganz besonders für Prinzessin Mary.

Die in Tasmanien geborene dänische Prinzessin übernahm dieses Jahr neue royale Pflichten: Im Falle von der Abwesenheit von Königin Margrethe übernimmt sie die Funktion als regierende Monarchin. Dies ist ein großer Schritt für die Frau, die eines Tages selbst einmal Königin sein wird.

Im Oktober wurde Mary als offizielle Regentin vorgestellt. Dies bedeutet, sie darf im Namen von Königin Margrethe II handeln, die dieses Jahr 80 Jahre alt wird.

Gerüchte über „getrennte Nächte“ nach royaler Ernennung

Es mag ein Aufstieg für Mary sein, aber seit die erfreuliche Nachricht verkündet wurde, gibt es immer wieder Spekulationen über eine mögliche Trennung von Ehemann Prinz Frederik. Aufgrund neuester Gerüchte und mehrerer Solo-Auftritte des Paares scheint eine Trennung wahrscheinlicher denn je.

Es gibt Gerüchte, das royale Paar verbringe seine Nächte getrennt. Foto: Getty Images

Die neuesten Gerüchte über Unruhe im Palast berufen sich auf Berichte, dass das Paar „Nächte getrennt verbringe“. Dies erzählte eine Quelle Woman’s Day.

„Es heißt nichts Gutes für Mary. In Dänemark gibt es derzeit viele Gerüchte, dass sie die Nächte getrennt verbringen“, sagte die Quelle angeblich.

“Man munkelt, sie hat eine Art Bachelor-Wohnung in der Nähe, in der sie sich verkriecht, wenn die Dinge zwischen ihnen unerträglich werden.“

Die Tatsache, dass Mary derzeit eine sehr zentrale Rolle in der Königsfamilie einnimmt und immer mehr royale Pflichten übernimmt, trägt nur wenig dazu bei, die Gerüchte vom Tisch zu wischen.

Mary – Dreh- und Angelpunkt der Königsfamilie im Internet

Die aus Australien stammende Prinzessin ist der Dreh- und Angelpunkt der Internetpräsenz der Familie. Ihre Fotos tauchen regelmäßig in Instagram-Feeds auf und sie ist bei allen möglichen wichtigen Veranstaltungen zu sehen.

Ein kurzer Blick auf den Instagram-Kanal des dänischen Königshauses beweist, das Mary ein zentrales Motiv ist. Foto: Instagram/ detdanskekongehus

Vor dem Hintergrund ihrer Ernennung zur offiziellen Regentin wurde Mary alleine auf internationale Reisen geschickt, während Frederik in Dänemark die Stellung hält. Dies ist wohl kaum eine Entscheidung, die ein glückliches Paar ohne Widerstand getroffen oder akzeptiert hätte.

Natürlich hängt auch hier alles von der Perspektive ab. Manche behaupten Marys und Frederiks Trennung habe weniger damit zu tun, die vierfache Mutter auf ihr Leben als Königin vorzubereiten. Stattdessen sollen die beiden so eine Auszeit von ihrer Ehe bekommen.

Zuletzt wurde das Paar im November in Polen gemeinsam bei einer öffentlichen Veranstaltung gesehen. Danach drehte sich im Internet alles um Marys Indonesien-Reise. Dort besuchte sie Schulen vor Ort und traf Würdenträger sowie die indonesische Königsfamilie. All dies wurde groß auf den Social-Media-Kanälen der dänischen Königsfamilie präsentiert.

Mary besuchte in Yogyakarta, Indonesien während ihrer offiziellen Staatsreise nach Indonesien ein Gemeinde-Gesundheitszentrum. Foto: AAP

Frederik war in Dänemark geblieben und wurde vor Kurzem bei einer Veranstaltung für Sport-Technologie gesehen.

Mary und Fred: Scheidung unwahrscheinlich

Auch wenn das Paar seine Zeit getrennt verbring, ist eine Scheidung – selbst wenn an den Gerüchten über Spannungen tatsächlich etwas dran sein sollte – extrem unwahrscheinlich.

Die beiden sind engagierte Eltern von vier Kindern: Prinz Christian, 13, Prinzessin Isabella, 11 und den 7-jährigen Zwillingen Prinz Vincent und Prinzessin Josephine. Und es ist anzunehmen, dass sie der Kinder zuliebe ihre Probleme angehen werden.

Mary und Frederik nehmen ihre Rolle als Eltern ihrer vier Kinder sehr ernst. Foto: Getty Images

Marys Ernennung zum inoffiziellen Gesicht der Königsfamilie folgte auf die Enthüllung eines heftigen Streits zwischen Frederik und seinem Bruder Prinz Joachim von Dänemark. Deswegen wird die Familie sehr wahrscheinlich alles daran setzen, jegliches weiteres Drama zu vermeiden.

Schwierige Familiengeschichte

Die Brüder sind angeblich seit Langem verstritten. Aber dieses Jahr erreichten die Spannungen scheinbar einen neuen Höhepunkt, als der jüngere Bruder mit seiner Familie ins Ausland zog.

Ihre Rivalität war so stark, dass sich an einem Punkt angeblich Frederiks und Joachims Ehefrauen, die in Australien geborene Prinzessin Mary und Prinzessin Marie, einmischten.

Die Familie wird mit allen Mitteln versuchen, den Streit der Brüder aus der Öffentlichkeit herauszuhalten und vermeiden wollen, dass die Beziehung des Paares wie die von Frederiks Eltern. Königin Margrethe und ihrem verstorbenen Ehemann Prinz Henrik, endet.

Die dänische Königsfamilie musste bereits viele Familiendramen überstehen. Foto: Getty Images

Das Paar hatte eine angeknackste Beziehung, die oft für Schlagzeilen sorgte. Und der Prinz weigerte sich sogar neben seiner Frau begraben zu werden.

Es gab zwar keine Anzeichen von Streit zwischen dem Paar in der Öffentlichkeit, aber wir können einfach nur hoffen, dass die lange Abwesenheit ihre Bindung stärkt und nicht der verzweifelte Versuch ist, eine sich verschlechternde Situation zu retten.

Es ist nicht das erste Mal, dass es Gerüchte über Probleme des Paares gibt. Aber vor Weihnachten scheint es immer mehr Gerüchte zu geben.

Anhaltende Gerüchte über Eheprobleme

Letzten Dezember pünktlich zur Adventszeit gab es ähnliche Berichte über den Beziehungsstatus des Paares.

„Es gibt viele Gerüchte über Spannungen zwischen Mary und Fred“, sagte ein Insider letztes Jahr New Idea.

Damals wurde berichtet, die 47-Jährige spüre die Belastungen der zusätzlichen royalen Pflichten nachdem ihr Schwiegervater Anfang desselben Jahres verstorben war. Und dieses Jahr wird ihre neu übernommene Verantwortung genutzt, um die unbestätigten und weitgehend unbegründeten Gerüchte zu rechtfertigen.

Es gibt jedoch Berichte, dass die australische Mutter unter Heimweh leidet. Und das könnte eine Erklärung für eine mögliche Belastung sein, unter der die künftige Monarchin leidet.

„Aufgelöste“ Mary nicht in der Lage nach Hause zu kommen

Die in Australien geborene Mutter war angeblich am Boden zerstört, als sie erfuhr, sie könne mit ihrer Familie Weihnachten nicht in Australien verbringen.

2017 konnte man Mary und ihre Kinder, Prinz Christian, Prinzessin Isabelle, Prinzessin Josephine und Prinz Vincent sehen, wie sie sich am Strand von Palm Beach entspannten.

Kronprinzessin Mary von Dänemark beißt die Zähne zusammen nachdem Weihnachten in Australien nicht möglich war. Foto: Getty Images

Zur Familie gesellte sich an dem Tag Prinzessin Marys beste Freundin und Trauzeugin, Amber Petty.

Es mag zwar wie ein klassischer Kompromiss für einen Expat aussehen, aber Marys Herzschmerz deutet nur an, was wohl immer öfter geschehen wird.

Da ihre Rolle als zukünftige Königin von Dänemark immer näher rückt, werden ihre Besuche in ihrem Heimatland immer seltener werden. Deshalb schmerzt jetzt jede verpasste Gelegenheit umso mehr.

Die Märchen-Romanze, in die wir uns verliebten

Nach der märchenhaften Romanze des royalen Paares, die die Welt verzauberte – ganz besonders Marys Heimatland – scheint Streit kaum vorstellbar.  

Mary Elizabeth Donaldson und Ihre Königliche Hoheit Kronprinz Frederik von Dänemark gaben am 8. Oktober 2003 ihr Verlobung bekannt. Foto: Getty Images

Das Paar lernte sich während der Olympischen Spiele in Sydney im Jahr 2000 in Sydneys Slip Inn kennen.

Mary, damals Werbekundenbetreuerin, war 28 Jahre alt, Frederik 31.

Sie hatten eine heimliche Fernbeziehung bevor sie 2001 damit an die Öffentlichkeit gingen und 2003 ihre Verlobung bekanntgaben.

Die Hochzeit des Paares 2004 war sehr prunkvoll und machte international Schlagzeilen.

Kronprinzessin Mary von Dänemark und Kronprinz Frederik heirateten am 14. Mai 2004. Foto: Getty Images

Penny Burfitt