Priyanka Chopra Jonas: Kein Bock mehr auf Bollywood

Priyanka Chopra Jonas hatte in Bollywood „Stress mit Leuten“.

Die 40-jährige Schauspielerin feierte große Erfolge in Indien, bevor sie nach Hollywood wechselte. Jetzt hat Priyanka aber verraten, dass ihre Entscheidung, die indische Filmindustrie zu verlassen, nicht nur an Erfolgsaussichten, sondern auch an persönliche Gefühle gekoppelt war.

Im Podcast ‚Armchair Expert With Dax Shepard‘ erklärte Priyanka: „Ich wurde in der Branche in eine Ecke gedrängt. Ich hatte Leute, die mich aus bestimmten Gründen nicht casteten. Ich hatte Stress mit Leuten. Ich war der Politik überdrüssig. Ich dachte nur: ‚Ich brauche eine Pause.‘“

Dann unterschrieb Priyanka 2011 einen Plattenvertrag in den USA. Die Schauspielerin, die mit Popstar Nick Jonas verheiratet ist, erklärte, dass dieser Deal ihr Türen in Amerika geöffnet habe. „Diese Musiksache gab mir die Möglichkeit, in einen anderen Teil der Welt zu gehen und mich nicht nach den Filmen zu sehnen, die ich bekommen wollte. Aber ich musste bestimmte Clubs und Cliquen von Leuten aufmischen und ich musste viel kriechen und ich hatte bis dahin so lange gearbeitet, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass ich es tun wollte. Als dieses Musik-Ding kam, dachte ich, verdammt nochmal. Ich werde nach Amerika gehen und Interscope war unglaublich. Sie gaben mir alle Möglichkeiten.“