Priyanka Chopra und Nick Jonas sind Eltern geworden

·Lesedauer: 1 Min.

Priyanka Chopra und Nick Jonas dürfen sich über ihren ersten gemeinsamen Nachwuchs freuen.

Priyanka Chopra, Nick Jonas credit:Bang Showbiz
Priyanka Chopra, Nick Jonas credit:Bang Showbiz

Überraschende Baby-News von dem Hollywood-Paar: Auf Instagram geben die Stars nun bekannt, zum ersten Mal Eltern geworden zu sein. Möglich sei dies dank einer Leihmutter gewesen. „Wir sind überglücklich, zu bestätigen, dass wir via Leihmutter ein Baby begrüßen durften“, erklären die frischgebackenen Eltern auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts. Nun wollen sich Priyanka und Nick voll und ganz auf ihr neues Familienmitglied konzentrieren. „Wir bitten während dieser besonderen Zeit voller Respekt um Privatsphäre“, fügt das Paar hinzu. Details zum Geschlecht oder Namen des Babys gibt es zumindest vorerst nicht.

Der Jonas Brothers-Sänger und die indische Schauspielerin sind seit 2018 liiert und traten noch im selben Jahr vor den Traualtar. Erst kürzlich verriet Priyanka im Interview mit dem ‚Vanity Fair‘-Magazin, dass sie definitiv Kinder mit ihrem Partner haben wolle. „Sie sind ein großer Teil unseres Wunsches für die Zukunft. Durch Gottes Gnade geschieht es, wenn es geschieht“, erklärte die ‚Quantico‘-Darstellerin. Im Gegensatz zu früher sehne sie sich mittlerweile nach einem beschaulichen Familienleben. „Meine Priorität war immer der nächste Job. Ich bin ein sehr, sehr ehrgeiziger Mensch. Aber ich denke, die Frau in mir sehnt sich nach Balance. Ich sehne mich nach meinem Familienleben. Ich sehne mich danach, Dinge für die Seele tun zu können, die ich bisher nicht getan habe, weil ich Scheuklappen aufhatte und arbeitete“, gestand die ehemalige Miss World-Gewinnerin.

VIDEO: Priyanka Chopra und Nick Jonas sind Eltern geworden

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.