Psst, das ist für Warren Buffett der „wahrscheinlich beste Weg, Cash zu verwenden“

Warren Buffett hat den besten Weg gefunden, um Cash zu verwenden. Im Laufe seiner Karriere als Investor hatte er ja auch lange genug Zeit dafür. Allerdings ist er nicht erst kürzlich auf diese Möglichkeit gestoßen. Vermutlich auch nicht, als er diese Aussage tätigte.

Aber er hat bereits im Jahr 2004 gesagt, was für ihn der beste Weg ist, um Cash sinnvoll zu investieren. Blicken wir heute auf die Aussage von Warren Buffett. Sowie den doppelten Einsatz, den der Starinvestor dieser Investition zukommen lässt.

Warren Buffett: Der beste Weg, Cash zu verwenden

Immerhin: Das Jahr 2004 liegt in der Mitte ca. 18 Jahre entfernt, der Starinvestor ist damals gerade 73 gewesen. An Erfahrung mangelte es ihm entsprechend nicht. Aber es ist eine dieser Aussagen, die einen gewissen allgemeingültigen Charakter besitzen. So sprach er damals nämlich davon:

„Wenn Aktien unter dem Wert eines Unternehmens gekauft werden können, ist dies wahrscheinlich die beste Verwendung von Bargeld.“

Es ist eine sehr platte Formulierung. Das heißt, im Endeffekt kann man laut Warren Buffett jedes Geschäft unter dem jeweiligen Wert kaufen. Wobei der Starinvestor diese Aussage wohl in einem klaren Kontext getätigt hat: Aktienrückkäufe. Konkret ist die beste Verwendung für Cash in einem Unternehmen (!) das Rückkaufen eigener Aktien, was die größten Renditen für Investoren schaffen kann.

Eigentlich ziemlich simpel, oder? Anstatt nach neuen Investitionsmöglichkeiten zu suchen, ist Warren Buffett ein Fan davon, vor allem in das eigene Geschäft und die eigene Aktie zu investieren. Wie gesagt: zu günstigen Konditionen. Das ist es, was der Starinvestor regelmäßig macht, wenn die eigenen Anteilsscheine preiswert zu haben sind: Er setzt im größeren Stil auf Aktienrückkäufe.

Auch auf Aktien mit Aktienrückkäufen setzen

Dass Warren Buffett diesen besten Weg für die Verwendung von Cash bei seinem eigenen Konglomerat verwendet, ist hinlänglich bekannt. Eben dann, wenn es sich lohnt, auf Aktienrückkäufe zu setzen, findet diese Kapitalmaßnahme Anwendung. Aber das ist nicht alles, worum es heute gehen soll.

Der Starinvestor investiert nämlich auch gerne in Aktien, die Aktienrückkäufe verwenden. Warren Buffett mag es, wenn er mehr von seinen Unternehmen erhält ohne jedes weitere Zutun. Aktienrückkäufe sind ein Mittel der Wahl, die den relativen Besitzanteil vergrößern, ohne weiter investieren zu müssen.

Deshalb gilt für den Unternehmer bei dieser Aussage: Ein Geschäft unter dem inneren Wert zu kaufen, das ist eine gute Investition. Aber auch für Investoren ist das ein guter Weg, um Renditen einzufahren. Oder einfach mehr Wert zu erhalten, ohne selbst ein weiteres Mal investieren zu müssen.

Der Artikel Psst, das ist für Warren Buffett der „wahrscheinlich beste Weg, Cash zu verwenden“ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.