Das macht Queen Elizabeth, wenn ihr "stinklangweilig" ist

·Lesedauer: 1 Min.

Auch eine Königin muss mal abschalten! Wenn Queen Elizabeth im Urlaub nichts zu tun hat, beobachtet sie am liebsten die Zwergfledermäusen, die sich seit 30 Jahren rund um ihr Schloss in Balmoral aufhalten.

Queen Elizabeth beobachtet im Urlaub gerne Fledermäuse. (Bild: Max Mumby)
Queen Elizabeth beobachtet im Urlaub gerne Fledermäuse. (Bild: Max Mumby)

Zwischen der Bewirtung ihrer Familie, Spaziergängen und Picknicks genießt Queen Elizabeth, 95, es, sich ihrer eher ungewöhnlichen Freizeitbeschäftigung zu widmen: Zusammen mit ihrem Personal beobachtet sie die Zwergfledermäusen auf ihrem 50.000 Hektar großen Anwesen in Balmoral.

Queen Elizabeth: Nach Pferden und Corgis liebt sie Fledermäuse

"Früher haben sie auch Netze geschwungen, aber jetzt tun sie das nicht mehr. Man hat mir gesagt, dass die Königin zwar Ermunterungsrufe macht, aber sonst nur das Geschehen beobachtet", verrät der königliche Autor Adam Helliker gegenüber "The Sun". "Das ist nur eines der Dinge, die sie in Balmoral tun, damit sie sich nicht zu Tode langweilen", weiß der Royal-Experte.

"Obwohl es den Fußgängern gefallen würde, wenn sie nicht da wären, denke ich, dass man sagen kann, dass Fledermäuse nach Pferden und Corgis ihre viel weniger bekannte dritte Lieblingsbeschäftigung sind", so Helliker über die Leidenschaften der Queen.

Royale Finanzen: Queen Elizabeth ist nicht so reich, wie viele glauben

In diesem Jahr verbringt die Monarchin ihren ersten Sommerurlaub ohne ihren geliebten Ehemann Prinz Philip, †99, in Schottland. Gesellschaft leisteten ihr bereits Prinz Andrew, 61, und dessen Ex-Frau Sarah Ferguson, 61.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, mirror.co.uk

VIDEO: Prinzessin Diana: Sie hatte Angst vor Queen Elizabeth

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.