Queen Elizabeth: Ist Prinz Harry auf Balmoral nicht mehr willkommen?

·Lesedauer: 2 Min.

Queen Elizabeth soll das einzige Mitglied der britischen Königsfamilie gewesen sein, das Prinz Harry und Herzogin Meghan trotz ihrer Enthüllungsinterviews stets unterstützte. Doch damit sei jetzt Schluss.

Queen Elizabeth
Der britische Royal-Experte Duncan Larcombe ist sich sicher: Auf Balmoral sind die Sussexes nicht mehr willkommen. (Bild: Gala)

Wird Queen Elizabeth, 95, ihren Enkelsohn Prinz Harry, 36, nicht mehr auf Balmoral willkommen heißen? Der britische Royal-Experte Duncan Larcombe ist sich laut der britischen Zeitung "Express" sicher, dass der Herzog von Sussex seiner Beziehung zu der Monarchin den finalen Dolchstoß versetzt hat. Nach seinem Skandal-Interview mit Oprah Winfrey, 66, und den Offenbarungen in der Doku "The Me You Can't See" veröffentlicht Harry nun auch noch seine Memoiren. Queen Elizabeth soll jetzt Konsequenzen ziehen.

Queen Elizabeth zieht sich auf Balmoral zurück

Doch weshalb genau sollte die Monarchin ihrem Enkel ausgerechnet Balmoral verweigern? Dahinter steckt eine lange Familientradition. Balmoral – die Sommerresidenz der Queen – ist ein royaler Landsitz in Schottland und für die 95-Jährige weitaus mehr als eine Unterkunft. Es sei ihr "glücklicher Ort", ein Platz, wo sie die Krone ablegen und einfach sie selbst sein kann. Dorthin soll sich die Queen nun zurückgezogen haben, um all den neuen Dramen rund um Prinz Harry und Herzogin Meghan, 39, zu entkommen. 

Royal-Experte Larcombe ist der Überzeugung, dass die Sussexes diesen Frieden nur stören würden und daher keine Einladung für einen Sommerurlaub im Kreise der Royals angeboten bekommen haben. "Wenn es Covid und das ganze Drama um Harry und Meghan in den letzten Monaten nicht gegeben hätte, wären sie sicherlich zu einem Familientreffen nach Balmoral eingeladen worden, um die Königin zu sehen und sie mit ihrem Sohn Archie wieder zusammenzubringen und Lilibet zu treffen", so Larcombe gegenüber "OK!". 

Royal-Experte: "Dieses Buch hat das Potenzial, zu einer Bombe zu werden"

Doch mit Prinz Harrys Entscheidung, in seinen Memoiren über sein Leben in der britischen Königsfamilie auszupacken, habe sich der 36-Jährige quasi "selbst ausgeladen". Meghan und Harry seien in den Augen des Experten Richard Fitzwilliams vollkommen "skrupellos" und "völlig unberechenbar".

Auf Schloss Balmoral in Schottland verbringt die Queen ihre Sommer.
Auf Schloss Balmoral in Schottland verbringt die Queen ihre Sommer.

"Dieses Buch hat das Potenzial, zu einer Bombe zu werden. Aber die Frage ist, was wollen die Sussexes wirklich von der königlichen Familie? Eine Versöhnung scheint immer weiter in die Ferne zu rücken. Die letzte Unterstützung vonseiten der Königsfamilie ist nun offenbar weggebrochen. 

Verwendete Quellen: express.co.uk, thesun.co.uk

Im Video: Hier genießen die Royals ihren Tee

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.