Queen Elizabeth: Teilnahme am Remembrance Sunday abgesagt

·Lesedauer: 6 Min.

News über die britischen Royals im GALA-Ticker: Queen Elizabeth wird keinen Kranz am Kenotaph niederlegen +++ Prinz Harry und Herzogin Meghan überraschen Veteranen +++ Herzogin Meghan shoppt nur mit Aktionscodes +++ Thomas Markle Jr. verrät Herzogin Meghans Spitznamen.

Queen Elizabeth hat ihre Teilnahme am Gottesdienst anlässlich des Remembrance Sunday abgesagt.
Queen Elizabeth
© Max Mumby/Indigo

News über die Royals im GALA-Ticker

14. November 2021

Queen Elizabeth sagt Teilnahme am Remembrance Sunday ab

Trotz aller Unkenrufe, damit hätte dann doch niemand gerechnet. Queen Elizabeth, 95, wird am heutigen Sonntag nicht am Gottesdienst zum Remembrance Sunday teilnehmen und somit auch keinen Kranz niederlegen. "Die Königin, die sich den Rücken verstaucht hat, hat heute Morgen mit großem Bedauern entschieden, dass sie heute nicht am Gedenkgottesdienst am Kenotaph teilnehmen kann. Ihre Majestät ist enttäuscht, dass sie den Gottesdienst verpassen wird", ließ der Buckingham Palast verlautbaren.

Die Königin hat am Remembrance Sunday in ihrer Regierungszeit lediglich sechsmal nicht teilhaben können. Bei zwei Gelegenheiten war sie hochschwanger. Auslandsaufenthalte zwangen sie vier weitere Male zu einer Absage. Trotz gesundheitlicher Schwierigkeiten in den vergangenen Wochen und einem Krankenhausaufenthalt hat sich die Monarchin fest vorgenommen, an dem Tag zum Gedanken an die Gefallenen der Kriege teilzunehmen. Um gestärkt zu sein für die Veranstaltung, blieb sie sogar Anfang November 2021 der UN-Klimakonferenz in Glasgow fern. Ihre Absage kommt demnach überraschend und verstärkt vermutlich die Sorge der Briten um ihre Königin.

12. November 2021

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Straffes Programm in New York

Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, haben sich für ihren Aufenthalt in New York ganz schön viel vorgenommen. Nachdem beide am 9. November 2021 in verschiedenen Online-Diskussionsrunden zu sehen waren, besuchten sie am 10. November gemeinsam die "Salute to Freedom-Gala" im "New Yorker Intrepid Museum". Mit einer glamourösen roten Robe von Carolina Herrera zog die Herzogin von Sussex an diesem Abend alle Blicke auf sich und machte ihrem Harry auf dem roten Teppich sogar eine zuckersüße Liebeserklärung.

Doch wer dachte, Harry und Meghan würden nach diesem Gala-Abend zurück nach Montecito fliegen, hat sich geirrt. Am 11. November überraschte das Ehepaar eine Militärbasis in New Jersey und richtete ein Mittagessen für Militärangehörige und ihre Ehepartner auf dem Joint Base McGuire-Dix-Lakehurst aus. Dabei ging es unter anderem um Themen wie psychische Gesundheit und die Bedeutung der Gemeinschaft. Ob Meghan und Harry nach diesem Termin zurück nach Hause geflogen sind, ist bisher ungewiss.

10. November 2021

Ohne Aktionscodes geht Herzogin Meghan nicht shoppen

Herzogin Meghan, 40, sprach am 9. November 2021 bei einem Online-Event der "New York Times" mit Unternehmerin Mellody Hobson über die Gleichstellung von Frauen in Beruf und Wirtschaft und plauderte dabei auch ein paar private Details aus.

So verriet die Herzogin von Sussex unter anderem, dass sie niemals online einkaufe, ohne einen Promo-Code zu benutzen. Sie erklärte, dass es zu ihrer eigenen Erziehung gehöre, "Coupons auszuschneiden", und wurde gefragt, ob sie das auch jetzt als Herzogin noch tue, um Geld zu sparen. "Gibt es heute noch Gutscheine?", fragte sie daraufhin lachend, betonte aber dann: "Ich kaufe nie etwas online, ohne einen Promo-Code zu finden. Es ist immer noch da, es ist eine moderne Version der gleichen Sache."

Herzogin Meghan: So wurde sie als Kind genannt

Thomas Markle Jr., 55, ist derzeit als Kandidat im australischen "Big Brother"-Haus und plaudert munter aus dem Familien-Nähkästchen. Nachdem er bereits einen Entschuldigungsbrief an seine Schwester Herzogin Meghan, 40, live im TV vorlas, erzählte er nun, wie es war, mit ihr aufzuwachsen. "Es hat Spaß gemacht. Eine Menge Liebe in unserer Kindheit", erklärte er im Container-Interview und enthüllte auch noch ein intimes Detail über seine berühmte Halbschwester.

Der Style von Meghan Markle Fashion-Looks (1561104)

"Ihr erster Spitzname in der Kindheit war 'Flower' [dt. Blume]", verriet der Amerikaner. "Sie hatte diese Deko-Blumen in bunten Farben in ihrem Zimmer über ihrer Wiege. Wenn sie aufwachte, war das das Erste, was sie sah." Laut Thomas Markle Jr. haben er und seine Geschwister eine "schöne Kindheit" gehabt, was eine "großartige Erfahrung" gewesen sei. Obwohl seine Familie und die seiner Halbschwester nicht zusammengelebt haben, seien die Familien zu Feiertagen und um gemeinsam Zeit zu verbringen, zusammengekommen.

9. November 2021

Prinz Harry: Dieser Auftritt ist für den Ex-Soldaten eine Demütigung

Sein Auftritt als Ehrengast bei der Salute to Freedom Gala in New York am 10. November 2021 wird Prinz Harry, 37, schwer im Magen liegen. Schon bei der Trauerfeier seines Großvaters Prinz Philip, †99, durfte der Royal als Konsequenz aus dem Megxit keine Militär-Uniform tragen. Seine männlichen Verwandten begleiteten die Beisetzung aus Solidarität ebenfalls in Zivil. Doch nun wird der jüngste Sohn von Prinz Charles, 74, auf einem Kriegsschiff Medaillen an Kriegsveteranen verleihen – und dabei in einem schlichten Anzug erscheinen. Es wird jedoch erwartet, dass er zumindest seine eigens während der Zeit bei den britischen Streitkräften erworbenen vier Auszeichnungen tragen wird.

BS Britische Royals bei Remembrance Sunday Feierlichkeiten 2020

Harry diente zehn Jahre lang beim Militär und war bei zwei Auslandseinsätzen in Afghanistan dabei. Im Februar 2021 verlor er all seine militärischen Ehrenämter, nachdem er gegenüber Queen Elizabeth, 95, seinen endgültigen Rückzug als Senior Royal bekräftigt hatte. Laut Buckingham Palast habe die Monarchin ihrem Enkel erklärt, "dass es nicht möglich ist, die Verantwortung und Pflichten, die mit einem Leben im öffentlichen Dienst verbunden sind, fortzusetzen, wenn man sich von der Arbeit der königlichen Familie zurückzieht".

8. November 2021

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Neue Details über ihre Traumhochzeit

Am 19. Mai 2018 gaben sich Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, in Windsor das Jawort. Zu ihrer Traumhochzeit waren neben den Royals auch etliche Stars und Sternchen eingeladen – als DJ fungierte sogar der britische Schauspieler Idris Elba, 49.

Doch das war alles andere als entspannt, wie der 49-Jährige nun im Gespräch mit "Daily Mail" verrät. "Meghan hatte mir eine Playlist geschickt, also wusste ich schon, was sie wollte", sagt Elba und beschreibt die Hochzeit als seinen "stressigsten Auftritt aller Zeiten". "Sie [Meghan und Harry] sind gute Freunde und ich wollte sicherstellen, dass sie eine tolle Zeit haben, also gab es eine Menge Druck", verrät Idris Elba weiter – er wollte die Sussexes nicht enttäuschen.

BS - Harry + Meghan: Die schönsten Bilder ihrer Traumhochzeit

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, mirror.co.uk, New York Times DealBook Online-Summit, twitter.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.