Queen stellt neuen Koch ein – aber das Gehalt liegt weit unter britischem Durchschnitt

Die Queen besucht eine Nachbildung eines Original Sainsburys-Supermarktes [Foto: PA]

Die Queen sucht nach einem neuen Junior-Küchenchef für den Buckingham Palast – aber das Gehalt, das sie zahlt, ist alles andere als königlich...

Der neue Junior-Küchenchef bekommt brutto 22.076,04 Pfund (etwa 24.000 Euro) pro Jahr. Das Gehalt läge in Deutschland absolut im Rahmen, wo der Demi Chef de Partie durchschnittlich zwischen 1.650 und 2.030 Euro pro Monat verdient.

Royals: Prinz Harry und Herzogin Meghan zählen zu den einflussreichsten Menschen im Netz

In Großbritannien aber ist das Angebot der Queen eher bescheiden: Es sind ungefähr £ 7.500 (ca. 8.330,19 Euro) weniger als das durchschnittliche Jahresgehalt im Land. 2018 lag dieses laut Office for National Statistics bei £29.500 (ca. 32.765,40 Euro).

Doch der königliche Posten hat auch einige Vorteile

Laut Stellenausschreibung auf der Internetseite des Königshauses profitiert der erfolgreiche Bewerber von einem attraktiven Gesamtpaket. Als da wären: 33 Urlaubstage im Jahr, Rentenleistungen sowie freie Kost und Logis im Palast.

Die Stelle bietet eine Unterkunft im Buckingham Palace. [Foto: PA]

Was macht ein Demi-Chef de Partie? Er unterstützt den Chef de Partie, der für einen bestimmten Bereich der Küche zuständig ist. Die Anforderungen sind hoch:

Wie in der Stellenanzeige beschrieben, sucht der Hofstaat nach einem „motivierten und qualifizierten Koch.“ Weiter heißt es: „Wichtig ist außerdem Liebe zum Detail, sowie die Fähigkeit, unter Zeitdruck arbeiten zu können und sicherzugehen, dass das Essen pünktlich serviert wird.“

Lernfähiger Teamplayer, mit Leidenschaft für Essen und Catering

Neben der Ausbildung, kommt es natürlich auch auf die Softskills an. Die königliche Familie wünscht sich einen Teamplayer, der sich gut anpassen kann und kommunikativ ist. Und ganz klar: „Am wichtigsten ist eine Leidenschaft für Essen und die Catering-Branche, sowie die Bereitschaft, ständig dazuzulernen.“

Rangliste: Melania Trump ist in den USA beliebter als die Queen

Es wird nicht explizit gesagt, wen genau der neue Mitarbeiter bekochen soll. Die Person wird allerdings fünf Tage die Woche in London arbeiten. Die Stelle beinhaltet auch „Reisen zu anderen königlichen Residenzen.“

Darren McGrady, ehemaliger Koch der Queen, hatte vor kurzem im Hello!-Magazin die Lieblingsgerichte der Queen verraten.

So verriet er, dass sie ein absoluter „Schokofan“ sei. Außerdem würden gälisches Rindersteak und Filetsteak mit Champignon-Whisky-Soße zu ihren liebsten Hauptspeisen gehören.

Danielle Stacey

VIDEO: Geburtstagsparade für die Queen