Räuber überfällt 74-Jährige – dann greift sie ihm zwischen die Beine

Moritz Diethelm
  • Eine 74-jährige Frau hat einem Räuber zwischen die Beine gegriffen.
  • Er wollte ihr Geld stehlen.

Rückblickend habe die 74-Jährige Brenda Stinson aus Birmingham im US-Bundesstaat Alabama gedacht, sie müsse sterben. Am Mittwoch wurde sie von einem Räuber am Parkplatz eines örtlichen Supermarkts angegriffen. Doch auf eine besonders gewitzte Weise konnte sie den Täter aufhalten.  

Stinson hatte gerade Medikamente aus der Apotheke abgeholt. Sie lief zurück zu ihrem Auto, als der Täter sie wie aus dem Nichts angriff. “Ich dachte, das war’s jetzt für mich. Er hat mich ganz schnell gepackt”, sagte sie der Lokalzeitung “The Birmingham News”. 

Doch die rüstige Rentnerin wollte sich nicht kampflos ergeben. “Dann haben wir gerauft. Er hat versucht an mein Geld zu kommen, aber ich habe meine Tasche festgehalten.”

“Ich wusste, dass es ihm weh tun wird”

Und sie war vorbereitet. “Ich habe ihm richtig fest zwischen die Beine gegriffen. Das war schon immer meinPlan, weil das ja die SchwachstellevonMännern ist. Aber ich hätte nicht gedacht, dass ich ihn eines Tages in die Tat umsetze. Ich wusste, dass es ihm weh tun wird.”

Nach einem etwa fünfminütigen Handgemenge habe der Räuber die 74-Jährige auf den Boden geworfen und ihren Geldbeutel auf den Autositz geschmissen. 

“Es hat mir im Herzen weh getan, das zu sehen”, sagte Kimberly Whitehead, die die Szene beobachtete. Auch andere Passanten bemerkten Stinson und griffen ein.

“Ein Mann kam und packte ihn, nahm ihn und warf ihn auf den Boden”, sagte Stinson. 

Das könnte euch auch interessieren:

Weiterlesen auf HuffPost