Ray Liotta (†): Hollywood nimmt Abschied vom 'Goodfellas'-Star

Ray Liotta wurde nur 67 Jahre alt. Am Donnerstag (26. Mai) wurde bekannt, dass der Schauspieler ('GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia') im Schlaf gestorben war. Er hielt sich gerade zu Dreharbeiten in der Dominikanischen Republik auf, wo der den Film 'Dangerous Waters' drehte.

Jennifer Lopez blickt zurück

Die Produzent*innen des Streifens ließen ein Statement veröffentlichen: "Wir sind sehr traurig, von Rays Tod erfahren zu haben. Es ist ein unfassbarer Verlust und unser herzliches Beileid geht an seine Familie, seine Verlobte Jacy und seine Tochter Karsen." Unter den ersten, die dem Star Tribut zollten, war Jennifer Lopez (52). Die beiden hatten gemeinsam für die Krimiserie 'Shades Of Blue' vor der Kamera gestanden. "Er war mein Kumpel in 'Shades Of Blue'", schrieb J.Lo zu den gemeinsamen Fotos, die sie auf Social Media teilte. "Das erste, woran ich mich erinnere, ist dass er so lieb zu meinen Kindern war. Ray war der Inbegriff einer harten Schale mit einem weichen Kern…Wir haben heute einen ganz Großen verloren…RIP Ray…es ist so traurig, dass wir dich viel zu früh verlieren. Ich werde immer an dich denken."

Dankbarkeit für Ray Liotta

Kevin Costner (67) hatte beim Baseball-Film 'Feld der Träume' 1989 mit Ray Liotta zusammengearbeitet. Der Schauspieler teilte ein Video und schrieb dazu: "Ich bin am Boden zerstört, von Rays Tod zu erfahren. Er hinterlässt ein unglaubliches Erbe, aber in meinem Herzen wird er immer immer 'Shoeless Joe Jackson' sein." Seth Rogen (40, 'Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz') erinnerte sich an einen "lieben, talentierten und witzigen Menschen. Mit ihm zusammenzuarbeiten war eines der größten Vergnügen in meinem Leben." Taron Egerton (32), der gemeinsam mit Ray Liotta für die anstehende Apple-TV-Serie 'Black Bird' vor der Kamera stand, erinnerte sich an seinen Kollegen: "Als ich die Serie zum ersten Mal anschaute, schrieb ich ihm, dass er wunderbar gespielt hatte. Er schrieb zurück: 'Du hast es einfach für mich gemacht.' Ray…ich werde dich vermissen." R.I.P. Ray Liotta.

Bild: Abby Grant/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.