Regé-Jean Page verteidigt Florence Pugh gegen Bodyshaming

Regé-Jean Page steht Florence Pugh zur Seite, nachdem die Schauspielerin mit Bodyshaming konfrontiert wurde.

Nachdem Florence die "vulgären" Männer kritisiert hatte, weil diese versucht hatten, ihr Körperbild mit negativen Kommentaren zu "zerstören", weil sie letzte Woche bei der Herbst/Winter 2022-Modenschau des italienischen Modehauses Valentino in Rom ein pinkfarbenes, durchsichtiges Haute-Couture-Kleid anhatte, verteidigte Page die Schauspielerin.

Der 34-jährige Star teilte Pughs Nachricht neben einem mit den Händen klatschenden Emoji erneut und schrieb dazu: "Wenn die Jungs aus der Reihe tanzen, sagt was dazu. Achtet auf euch, Jungs. Dann guckt euch eure Kumpels an und seid besser, wenn es an der Zeit ist, euch zu bessern. Das Seltsame an Frauenfeindlichkeit ist, dass Männer anderen Männern tatsächlich zuhören, also tragt euren Beitrag dazu bei, denn insbesondere in den nächsten Jahren wird es eine wirklich gute Zeit sein, um zuzuhören und etwas Verantwortung zu übernehmen, zum Wohle von allen." In ihrer ursprünglichen Instagram-Nachricht bezeichnete die 24-jährige Florence es als "interessant", Männer im Internet zu sehen, die so viel Freude daran hätten, öffentlich über ihren Körper zu urteilen. Die Darstellerin verkündete: "Was interessant zu beobachten und mitzuerleben war, ist, wie einfach es für Männer ist, den Körper einer Frau öffentlich, stolz und für alle sichtbar vollständig zu zerstören. Es ist nicht das erste Mal und wird sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass eine Frau von einer Menge Fremder zu hören bekommt, was mit ihrem Körper alles nicht stimmt, es ist beunruhigend, wie vulgär einige von euch Männern sein können."

Regé-Jean Page credit:Bang Showbiz
Regé-Jean Page credit:Bang Showbiz
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.