Wie reich sind Prinz Harry und Meghan?

(hub/spot)
Harry und Meghan sind nach Kalifornien gezogen. (Bild: imago images/i Images)

Seit Prinz Harry (35) und seine Ehefrau Meghan (38) ihren Rücktritt aus der königlichen Familie angekündigt haben, dreht sich vieles um ein Thema: Wie finanziert sich das Paar, das mit Sohn Archie (1) derzeit in Kalifornien lebt? Und wer zahlt für die hohen Security-Kosten? Bis zu vier Millionen Pfund (4,5 Millionen Euro) jährlich kostet ihr Sicherheitspersonal angeblich.

Seit April arbeiten Meghan und Harry nicht mehr für die Royals. Gerade machten Gerüchte die Runde, Harrys Vater Prinz Charles (71) komme für die Kosten auf, die entstehen, um das Paar in Los Angeles zu schützen. Jetzt berichtet "The Daily Beast" unter Berufung auf einen angeblichen Freund der Sussexes, die beiden werden künftig alle Sicherheitsmaßnahmen aus eigener Tasche bezahlen: "Sie bitten nicht um eine Sonderbehandlung und haben keine erhalten." Ob ein privates Sicherheitsteam bereits in der Villa von US-Schauspieler Tyler Perry (50) ist, in der die kleine Familie derzeit wohnt, ist unklar.

Für ihre eigene Sicherheit: Harry und Meghan bauen 3-Meter-Mauer um ihr $18 Mio. Anwesen

Sie zahlen Renovierungskosten zurück

Prinz Charles soll dennoch einiges an Geld beisteuern, um Harry und Meghan den Start in ihr neues Leben zu ermöglichen, heißt es. Das Paar habe im April damit begonnen, das für die Renovierung von Frogmore Cottage ausgegebene Geld zurückzuzahlen, umgerechnet monatlich mehr als 20.000 Euro, wurde gerade berichtet. 2,7 Millionen Euro an Steuergeldern war in das Anwesen in Windsor geflossen, das die Sussexes in Großbritannien bewohnen. Die beiden hatten angekündigt, ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen zu wollen.

Haben sie bereits Geld verdient?

Der Herzog und die Herzogin von Sussex könnten bereits Geld eingenommen haben, zum Beispiel durch Auftritte bei Firmen: Anfang Februar waren sie bei einer JPMorgan-Veranstaltung in Miami zu Gast. Und Harry hat laut "Mirror" auch Gespräche mit Goldman Sachs geführt. In der Disney-Tierdokumentation "Elefanten" fungierte Meghan außerdem als Erzählerin. Ob und wie viel Geld geflossen ist, ist aber nicht bekannt. Allerdings sollen die beiden ein gemeinsames Vermögen von 30 Millionen Dollar (etwa 27 Millionen Euro) besitzen, wie "Business Insider" im März schätzte.

So viel Geld sollen die Sussexes haben

Meghan, die durch ihre Rolle in der Anwaltsserie "Suits" bekannt wurde, bevor sie Harry 2018 heiratete, soll demnach als Schauspielerin geschätzt fünf Millionen Dollar (ca. 4,5 Mio. Euro) angehäuft haben. Harry besitzt angeblich bis zu 25 Millionen Dollar (knappe 23 Mio. Euro). Das Geld stammt Medienberichten zufolge aus der Erbschaft seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana (1961-1997) und festen jährlichen Zuwendungen aus dem Vermögen von Prinz Charles. Auch von seiner Urgroßmutter, Queen Mum (1900-2002), soll er Millionen geerbt haben.

Diesem Vermögen gegenüber steht ein luxuriöser Lifestyle, wie der "Business Insider" ebenfalls ausführt: Für Kleidung, Reisen und Essen geben die Sussexes angeblich gerne ein kleines Vermögen aus. Gerüchten zufolge wollen sie sich auch noch ein eigenes Anwesen in Los Angeles zulegen. Wird Meghan also bald wieder als Schauspielerin arbeiten? Und was plant das Paar neben seiner wohltätigen Arbeit? Vielleicht liefert die Biografie "Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family" von den Co-Autoren Carolyn Durand und Omid Scobie, die am 11. August erscheint, erste Antworten.

Gemeinnützige Arbeit: Harry und Meghan verteilen in Los Angeles Essen an Kranke