Richtig reisen: Vermeiden Sie in Kenia dieses Verhalten

Kenia ist ein wunderschönes afrikanisches Land, das mit einem reichen kulturellen Erbe und einer langen Tradition in wahrer Gastfreundschaft lockt. Das erkennen auch immer mehr Touristen. Wer Kenia als nächstes Reiseziel auswählt, sollte gründliche Recherchen über soziale Normen betreiben, um ein möglicherweise unangemessenes und ungehöriges Verhalten zu vermeiden. Hier kommt eine Liste mit den wichtigsten Dingen, die Sie niemals tun sollten, wenn Sie Kenia bereisen:

1. Lehnen Sie niemals Gesten der Gastfreundschaft ab
In Kenia wird es als äußert unhöflich angesehen, das Angebot zu einem Kaffee oder Tee abzulehnen.

2. Kaufen Sie nichts aus Elfenbein oder von anderen gefährdeten Tierarten
Obwohl diese Dinge nicht öffentlich verkauft werden, versuchen Händler mitunter doch, Sie dazu zu überreden, Elfenbeinprodukte oder das Horn eines Nashorns zu kaufen. Da dies illegal ist, sind spätestens an der Grenze große Schwierigkeiten vorprogrammiert (ganz abgesehen von den ethischen Implikationen).

3. Tauschen Sie Ihr Bargeld um
Wie immer in Ländern mit internationalen Währungen, wird es auch in Kenia erwartet, dass Sie mit kenianischem Schilling und nicht mit Euro bezahlen.

4. Machen Sie niemals ohne Zustimmung Fotos von Einheimischen
Auch wenn viele Menschen in wunderschöner und pittoresker traditioneller Kleidung durch die Straßen Nairobis schreiten, sollten Sie nur mit ihrem Einverständnis Fotos von ihnen schießen.

5. Kunst ist etwas anderes als Handwerk
Auf Handwerksmärkten kann man durchaus über den Preis verhandeln. Aber bei Kunstwerken ist es dem Künstler gegenüber abwertend, feilschen zu wollen.

Diese Dinge sollten selbstverständlich sein, manchmal ist es trotzdem hilfreich, sie sich noch einmal ins Bewusstsein zu rufen, bevor man in ein fremdes Land reist.














Quelle: Culture Trip