Robbie Williams: Seine Familie ist sein Ausgleich

Robbie Williams credit:Bang Showbiz
Robbie Williams credit:Bang Showbiz

Robbie Williams braucht Zeit zuhause, um sich von seinem stressigen Berufsalltag zu erholen.

Als Musik-Superstar hat der Brite täglich alle Hände voll zu tun. Umso wichtiger ist es ihm, Zeit mit seiner Familie verbringen zu können, die ihn wieder erdet. „Diese Art von Sachen passieren, wenn ich mich dazu bringe, in der großen Welt draußen mehr zu tun, als ich tun kann. Etwas zerbricht und ich bekomme Angst. Dann muss ich einfach für eine Weile zuhause bleiben und wieder zu Kräften kommen“, berichtet der ‚Rock DJ‘-Sänger im Gespräch mit dem ‚Daily Telegraph‘-Magazin.

Zusammen mit seiner Frau Ayda Field hat Robbie die Kinder Teddy (9), Charlie (7), Coco (3) und Beau (2). In seiner Vaterrolle geht der Musiker voll und ganz auf. „Der Grund ist nicht der, dass ich ein verdammt guter Vater bin, sondern dass ich es wirklich liebe, Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich liebe sie. Es nährt mich. Ich brauche es“, schwärmt der 48-Jährige. Dank seiner Familie fühle er sich endlich angekommen im Leben. „So nervig sie auch sind: Du fühlst die Liebe, wie es diese Songs in den 80ern versprochen haben“, fügt er hinzu. „Es fühlt sich an wie diese überschwängliche, unglaubliche, ewige Saftigkeit, die man innerlich spürt.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.