Royal-Fans können jetzt Gin aus dem Palastgarten der Queen trinken

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Vor dem Mittagessen nimmt Queen Elizabeth immer den gleichen Drink zu sich: Ein Teil Gin, zwei Teile Dubonnet, Eiswürfel und eine Scheibe Zitrone. Gut möglich aber, dass die Monarchin jetzt von ihrer bisherigen Gin-Lieblingsmarke Gordon's abrückt und künftig den Schnaps bevorzugt, den das Britische Königshaus jetzt selbst vertreibt und der mit Kräutern aus dem Palast-Garten hergestellt wird.

Queen Elizabeth ist selbst ein großer Gin-Fan. (Bild: Getty Images)
Queen Elizabeth ist selbst ein großer Gin-Fan. (Bild: Getty Images)

”Buckingham Palace small-batch Dry Gin“ heißt die Spirituose, die ab sofort im offiziellen Online-Shop des Britischen Königshauses für 40 Pfund (rund 44 Euro) angeboten wird. Getrunken wird der Gin laut Servierempfehlung mit Tonic Water und einer Zitronenscheibe, doch das eigentliche Highlight ist folgendes: Der Wacholderschnaps ist mit zwölf Zutaten angereichert, die allesamt aus dem 16 Hektar großen Park des Buckingham Schlosses in Westminster stammen.

Künftige Gäste können sich schon einmal freuen

Feine Zungen können zum Beispiel Lorbeer- und Maulbeerblätter, Weißdornbeere und Zitronenverbene herausschmecken und sich dabei vorstellen, wie oft die Queen in ihren 67 Jahren als Regentin an den Pflanzen vorbeiflaniert ist und vielleicht daran geschnuppert hat.

In dem royalen Gin sind unter anderem Lorbeerblätter, Weißdorn und Zitrone enthalten. (Bild: royalcollectionshop.co.uk)
In dem royalen Gin sind unter anderem Lorbeerblätter, Weißdorn und Zitrone enthalten. (Bild: royalcollectionshop.co.uk)

Wie der Royal Collection Trust mitgeteilt hat, der die Schlösser und die Kunstsammlung der britischen Royals verwaltet, soll der Gin in Zukunft auch bei offiziellen Veranstaltungen im Buckingham Palast serviert werden.

Queen Elizabeth: Palast verrät Rezept für 7-Zutaten-Scones

Vor dem Lunch greift die Queen zum Aperitif

Die Queen ist als Gin-Liebhaberin bekannt, die angeblich vor dem Lunch am liebsten eine ganz bestimmte Mischung zu sich nimmt. Auf einen Teil Gin kommen zwei Teile Dubonnet, der am ehesten mit Wermut vergleichbar ist. Ein süßer und mit Kräutern sowie Chinin aromatisierter und angereicherter Rotwein, den Queen Elisabeth II. Tonic Water vorzieht.

Derzeit kann die Queen nicht wie sonst durch den Park des Buckingham Palace spazieren. (Bild: Getty Images)
Derzeit kann die Queen nicht wie sonst durch den Park des Buckingham Palace spazieren. (Bild: Getty Images)

Kleiner Wermutstropfen: Der royale Gin wird nur innerhalb Großbritanniens versendet. Und auch die Queen kann nicht wie sonst den Park des Buckingham Palace durchstreifen, aus dem die Kräuter für den ”Buckingham Palace small-batch Dry Gin“ geerntet werden. Wegen der Coronavirus-Pandemie hält sie sich mit ihrem Mann Prinz Philip schon seit Monaten außerhalb der Großstadt auf Schloss Windsor auf.

VIDEO: Laster von Queen Elizabeth - Sie liebt Schokolade!