Prinzessin Eugenie: Dieses Detail ihres Hochzeitkleides begeistert

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Im A-Linienkleid gab Prinzessin Eugenie ihrem Jack Brooksbank das Jawort. (Bild: Getty Images)

Prinzessin Eugenie hat „Ja“ gesagt. Zu ihrem Verlobten Jack Brooksbank und einem Kleid eines jungen britischen Designerduos. Alle Details zu ihrem Look im Überblick.

Es ist die zweite royale Hochzeit des Jahres und wieder schaut die ganze Welt nach Windsor. Dort hat Prinzessin Eugenie ihren Verlobten Jack Brooksbank geheiratet. In einem Traum in Creme von Peter Pilotto und Christopher De Vos, dem recht jungen, britischen Designerduo hinter Pilottos gleichnamigem Label.

Prinzessin Eugenie versteckte ihre Narbe auf dem Rücken an ihrem Hochzeitstag nicht. (Bild: Getty Images)

Mit der Wahl ihres Hochzeitskleides überraschte und begeisterte sie zugleich: Dessen Rückenausschnitt gibt den Blick auf Eugenies Narbe frei, die sie nicht verstecken wollte. Die stammt von einer Rückenoperation, als die Prinzessin zwölf Jahre alt war, und zieht sich vom Hals über die Wirbelsäule. Auch ihr Arzt soll bei der Trauung anwesend gewesen sein.


„Prinzessin Eugenie und ihr Vater, Seine Königliche Hoheit Der Herzog von York, kommen in der St. Georgs-Kapelle an, bereit für die königliche Hochzeit.“

Das mehrlagige, schleierlose A-Linienkleid mit meterlanger Schleppe, überschlagenem U-Bootkragen und leicht ausgestellten Ärmeln ist ähnlich schlicht gehalten wie das Brautkleid von Herzogin Meghan damals. Jedoch ziert es mehr Details wie der Rückenausschnitt, Raffungen und Stickereien.

Auf dem Kopf trägt Eugenie die „Greville Emerald Kokoshnik Tiara“ mit einem grünen Smaragd inmitten strahlender Diamanten. Das Schmückstück hatte einst Queen Mum gehört. Dazu passen die Ohrhänger mit ähnlich grünen Edelsteinen. Der Ehering der Prinzessin wurde aus walisischem Gold gefertigt und ist ein Geschenk der Queen.

Eugenies Tiara gehörte einst Queen Mum, der Ehering ist ein Geschenk der Queen. (Bild: Getty Images)

Das Haar hat Eugenie zu einem lockeren Chignon mit herausgezupften Strähnen stecken lassen. In den Style ist die Tiara eingearbeitet, sie rahmt das Gesicht der Braut ein, das von den für sie typischen starken Augenbrauen, durch auffälliges Augen-Make-up, etwas Rouge und rosenholzfarbenen Lipgloss konturiert ist.