Royale Pakistan-Reise: Hier stiehlt Prinz William Herzogin Kate die Show

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Mit ihrer ersten Reise in die ehemals britisch-indische Kolonie Pakistan sollen Prinz William und Herzogin Kate die besondere Beziehung der beiden Länder stärken. Neben den besonders hohen Sicherheitsvorkehrungen gibt es auf dieser Reise eine weitere Besonderheit: Das traditionsreiche Land bietet dem männlichen Royal die seltene Gelegenheit, in Modefragen mehr aufzufallen als sein weiblicher Counterpart.

Erste Reise nach Pakistan für Prinz William und Herzogin Kate (Bild: Getty Images)

In ein wunderschönes Kleid der britischen Designerin Jenny Packham gehüllt entstieg Herzogin Kate an der Seite ihres Mannes Prinz William in Islamabad einem Tuk Tuk, das sie zu einem Treffen mit Thomas Drew, dem britischen Hochkommissar für Pakistan, gebracht hatte. Bodenlang und mit langen Armen schimmerte die Robe in feinstem Smaragdgrün, dazu kombinierte Herzogin Kate einen farblich passenden und locker über die Schulter gelegten Schal und silberne Mimi-100-Sandalen von Jimmy Choo. Ein echter Hingucker, der wie viele zuvor sehr wahrscheinlich zu einer verstärkten Nachfrage ebenjener Kleidungsstücke führen wird.

Herzogin Kate glänzte in einem Kleid von Jenny Packham, doch alle guckten nur auf Prinz William (Bild: Getty Images)

Prinz William trug einen traditionellen Sherwani

Die goldenen Ohrringe des Labels Onitaa kamen dagegen aus Pakistan und entsprachen der Praxis vieler Königshäuser, bei Reisen im Ausland lokale Designer zu tragen. Prinz William dagegen hatte sich für einen farblich passenden Sherwani entschieden - ein langes, mantelähnliches Kleidungsstück, das in der Region traditionellerweise getragen wird. Gefertigt vom pakistanischen Designer Nauman Arfeen, dessen Label Naushemian heißt.

Royaler Besuch: William und Kate beginnen Pakistanreise

Kates Outfit war schön, aber das von William der Hammer!

Bei Twitter wurden die Outfits der britischen Royals zahlreich kommentiert, wobei das Kleid von Herzogin Kate zwar als schön empfunden wurde, mit dem Look ihres Mannes aber nicht mithalten konnte:

Eine Userin schrieb: “Wunderschönes Kleid von Jenny Packham für Kate – aber es dreht sich alles um WWW...Was William getragen hat!“

Woraufhin eine andere Userin sogleich antwortete: “Ich liebe es! Catherine glitzert, aber William stiehlt ihr die Aufmerksamkeit“

Ein User sprach von einem echten Fashion-Statement, das Prinz William hier geliefert habe:

Und wieder jemand anders fand den Moment gekommen, um kurz innezuhalten und wertzuschätzen, wie gut Prinz William an diesem Abend aussah:

Die Netzgemeinde fand sogar heraus, von wem der Schal von Herzogin Kate war, den sie über der Schulter trug. So mutmaßte eine Userin: “Ich denke, Kate könnte diese Dupatta von Satrangi tragen?”

Die Userin wurde alsbald von einer weiteren bestätigt, die den Schal in einem Geschäft von Bonanza Satrangi gesehen hatte:

Gut geplante Sicherheit: Tausend Polizisten schützen William und Kate in Pakistan

Auch Kate hatte noch ihren besonderen Moment

Bei einem weiteren Termin, den das Paar im Broghil-Nationalpark absolvierte, hatte dann aber wieder Herzogin Kate die Nase vorn. Während die Royals von einem Experten darüber aufgeklärt wurden, wie sich der Klimawandel auf die Gletscherlandschaften auswirkt, trug Herzogin Kate neben dem bestickten Umhang, wie auch Prinz William einen trug, eine Kopfbedeckung mit Straußenfeder.

Bei diesem Outfit hatte Herzogin Kate wieder die Nase vorn (Bild: Getty Images)

Eine solche hatte auch Lady Diana getragen, als sie sich während einer Pakistan-Reise 1991 ebenfalls in dem Gebiet aufhielt:

VIDEO: Bunte Rikscha für William und Kate