Royale Tattoos? Dieses Mitglied der Königsfamilie ist tätowiert!

Ein wichtiger Faktor dabei, ob man wirklich ein Teil der königlichen Familie ist, ist das Aussehen. Von Kleidung über den Schmuck bis hin zum Winken und den Reden – all Royals müssen sich an strikte Regeln halten. Heißt das also auch, dass sie keine Tattoos haben dürfen?

Während die Chancen dafür, die Herzogin von Sussex Meghan Markle mit einem Arschgeweih zu sehen, tatsächlich eher gering sind, gibt es durchaus Mitglieder des britischen Königshauses, die tätowiert sind!

Lady Amelia Windsor, die Cousine von Prinz Harry und William, hat sogar eine ganze Reihe kleinerer Tattoos! Bustle berichtet, sie habe einen Löwen auf ihrem Schulterblatt, die Umrisse von drei Tieren auf ihrem Arm und eine geometrische Form, die wie Blütenblätter aussähe, auf ihrem Oberkörper direkt unter dem Arm.

Grant Harrold, der königliche Butler, erklärt, dass ihr dies nur erlaubt sei, weil sie so weit unten in der Thronfolge stehe. "Diese sind Entscheidungen, über die so jemand wie die Herzogin von Cambridge und die Herzogin von Sussex aufgrund ihrer ständig steigenden öffentlichen Profile nicht mal nachdenken müssen. Sie repräsentieren die königliche Familie auf einer täglichen Basis", sagt er. "Lady Amelia Windsor gehört nicht zu den älteren Royals und ist keine Prinzessin. Wie wir wissen, ist sie nicht einmal unter den ersten 30 Personen in der Thronfolge, dementsprechend ist sie sich bewusst, dass sie mit persönlichen Entscheidungen, wie der für Tattoos oder dafür, für internationale Modehäuse als Model zu arbeiten, durchkommt."

Die stille Hoffnung, dass Prinz Harry und Meghan Markle ein Partnertattoo bekommen, ist trotzdem noch da? Tja, falls die beiden dies vorhaben, wird die Öffentlichkeit wohl niemals davon erfahren.