Royals : Diesen süßen Spitznamen hat er für seine Sofia

·Lesedauer: 2 Min.

Dass Paare sich Spitznamen geben, ist an sich nicht ungewöhnlich. Auch Prinz Carl Philip hat einen süßen Kosenamen, mit dem er seine Frau Prinzessin Sofia anspricht.

  Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia
Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia

Die Royals im News-Ticker

23. Dezember

Diesen süßen Spitznamen hat Prinz Carl Philip für seine Sofia

Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia werden bald zum dritten Mal Eltern. Dass es zwischen den beiden sehr harmonisch zugeht, ist ihnen bei öffentlichen Terminen anzusehen. Im Jahresrückblick "Året med Kungafamiljen" im schwedischen Sender "SVT" kam jetzt noch ein süßes Detail über das Prinzenpaar heraus, das wir bisher nicht wussten. Rückblickend auf das Jahr berichtete der 41-Jährige von seinem und Prinzessin Sofias Einsatz für andere in der Coronapandemie. Dabei sprach er von seiner Frau als "Fia".

"Fia engagierte sich und unterstützte das Sophiahemmet, ich unterstützte das Militär", sagte er und verriet damit den Spitznamen, den er für seine Frau hat. "Fia" und Carl Philip sind seit 2010 liiert. Im Juni 2015 läuteten die Hochzeitsglocken, 2016 kam ihr erstes Kind Prinz Alexander zur Welt, 2017 folgte der zweite Sohn Prinz Gabriel. Vor kurzer Zeit machten die beiden Sofias dritte Schwangerschaft öffentlich. Wann der Nachwuchs erwartet wird, ist bisher nicht bekannt. BS Die Spitznamen der Royals

21. Dezember

Königin Silvia war in Sorge um Sohn und Schwiegertochter

In einem Interview für die Dokumentation "Året med kungafamiljen" (auf Deutsch: "Das Jahr mit der Königsfamilie") für den schwedischen Sender SVT berichtet Königin Silvia, 76, unter anderem, wie sehr sie die Corona-Erkrankung von Prinz Carl Philip, 41, und der schwangeren Prinzessin Sofia, 36, getroffen hat. Seine Erkrankung hatte das Paar Ende November öffentlich gemacht.

"So etwas ist natürlich ein großer Schock für alle Familien", zitiert die schwedische Illustrierte "Svensk Damtidning" aus dem Interview mit Silvia. Die Königin fährt über Prinz und Prinzessin fort: "Zum Glück geht es ihnen jetzt gut. Aber (...) sie hatten hohes Fieber und Kopf- und Gliederschmerzen und so weiter. Aber zum Glück ist jetzt alles in Ordnung. Sie sind auch so jung." Andere Mitglieder der Königsfamilie haben sich zum Glück nicht mit Corona angesteckt.

Die Sendung "Året med kungafamiljen" wird am 21. Dezember 2020 um 20 Uhr auf SVT ausgestrahlt.

Verwendete Quelle: Dana Press, svenskdam.se