Royals: Er hat genug! Deutliche Ansage auf Twitter

·Lesedauer: 3 Min.

News über die Royals im GALA-Ticker: Prinz William sendet eine klare Message auf Twitter +++ Herzogin Meghan und Prinz Harry übermitteln Grüße an die Cambridges

Prinz William
Prinz William

News über die Royals im GALA-Ticker

30. April 2021

Prinz William und Herzogin Catherine: Ihre Social-Media-Accounts machen eine Pause

Prinz William, 38, ist Präsident des ranghöchsten britischen Fußballverbandes – und sauer. Er werde die gesamte Fußball-Community unterstützen und am Wochenende auf Instagram und Twitter nichts posten, twittert er. Was hat es damit auf sich? Mit dem Boykott wollen unter anderem Fußball- , Rugby- und Cricket-Spieler in Großbritannien Rassismus und Diskriminierung auf Online-Kommunikations-Plattformen anprangern. Die gesamte Protestaktion dauert von Freitag bis Montag, die Premier League schweigt sogar bis Dienstag.

Prinz William macht sich seit langer Zeit im Kampf gegen Rassismus stark. In diesem Jahr meldete er sich bereits im Februar lautstark zu Wort, um dem respektlosen und verletzenden Umgangston von Fans im Fußball anzugehen. Sogar ein Notfall-Meeting mit führenden Köpfen der Branche wurde einberufen, um das Problem zu lösen.

30. April 2021

Weitere Annäherung zwischen den Sussexes und den Cambridges

Nachdem Prinz Harry, 36, Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 39, bei der Trauerfeier für Prinz Philip, 99, einträchtig bei einem Gespräch gesehen wurden, gibt es jetzt ein neues "Friedenszeichen": Prinz Harry und Herzogin Meghan, 39, haben den Cambridges alles Gute zu deren 10. Hochzeitstag gewünscht. Ein Sprecher des Herzogs und der Herzogin von Sussex bestätigte gegenüber "Bazaar.com", dass das Ehepaar aus Montecito private Grüße nach England geschickt hat. Es ist unklar, ob die Nachricht per Telefon, Videoanruf oder schriftlicher Notiz erfolgte.

Die letzten Meldungen über die Stimmung im Hause Windsor waren widersprüchlich. Einerseits wurde berichtet, dass die Royals Prinz Harry bei seiner Stippvisite anlässlich des Todes seines Großvaters einen frostigen Empfang bereitet haben. Andererseits wird von Gesprächen zwischen Prinz Charles, 72, und seinen Söhnen berichtet, die zumindest als "Baby-Schritte" in Richtung Versöhnung interpretiert wurden.

29. April 2021

"Es ist nicht viel los": So geht es dem Urenkel der Queen

Mike Tindall, 42, plaudert aus seinem Alltag mit einem Neugeborenen: Er und seine Frau Zara Tindall, 39, hießen im März diesen Jahres ihr drittes Kind Willkommen. Nun verrät der Rugby-Spieler in seinem Podcast "The Good, The Bad & The Rugby", wie die ersten Wochen mit Sohn Lucas Philip verlaufen sind. Den Dreifach-Papa scheint wenig aus der Ruhe zu bringen: "Es ist nicht viel los. Nur ein Neugeborenes, ein Monat alt, der gleiche alte Kram. Füttern, Hintern abwischen, aber sonst alles gut."

Bereits die Geburt seines Sohnes am 21. März 2021 hatte Tindall in seinem Podcast verkündet. Er berichtete, die Geburt sei so schnell verlaufen, dass sie es nicht mehr ins Krankenhaus geschafft hätten: "Es hieß ins Fitnessstudio rennen, eine Matte holen, ins Badezimmer gehen, die Matte auf den Boden legen, Handtücher runter, festhalten, festhalten, festhalten." Mittlerweile scheint sich die jetzt fünfköpfige Familie gut im Alltag zurechtzufinden.

28. April 2021

Queen Elizabeth: Keine große Feier im Juni 2021

Normalerweise steht ganz London jedes Jahr am zweiten Samstag im Juni Kopf: Die traditionelle Militärparade "Trooping the Colour" wird zu Ehren von Queen Elizabeth abgehalten. Tausende Menschen versammeln sich vor dem Buckingham Palast und entlang der Prachtstraße The Mall bis hin zum Horse Guards Parade, um die Mitglieder der Königsfamilie und das Militär-Tamtam zu beobachten. Das Highlight: Die Royals erscheinen auf dem Balkon des Palastes und winken. Wie 2020 wird "Trooping the Colour" auch 2021 abgesagt, gab der Palast Mitte März bekannt. Der Grund, natürlich: das Coronavirus.

Trooping the Colour 2019

Der neue Plan sieht vor, dass eine kleine Parade am 12. Juni 2021 auf Schloss Windsor stattfindet. Dieses Ersatz-Szenario kennt man schon vom letzten Jahr. Offiziell sind die Informationen für die diesjährige Feier allerdings nicht. Das angeblich beteiligte "Scot Guards"-Regiment hat das Datum und den Ort offenbar voreilig auf Twitter veröffentlicht und wieder gelöscht.

News über die Royals in der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quelle: twitter.com, Podcast "The Good, The Bad & The Rugby"