Royals: Muss sie bald zu Hause bleiben?

·Lesedauer: 5 Min.

Prinzessin Estelle hat trotz Corona-Krise einen weitestgehend normalen Schul-Alltag, berichtete Königin Silvia im Mai. Doch wie lange noch, ist die Frage. Schwedens Bildungsministerin schließt eine landesweite Schließung der Schulen nicht mehr aus.

  Prinzessin Estelle
Prinzessin Estelle

News über die Royals im GALA-Ticker

20. November

Prinzessin Estelle: Muss sie wegen Corona bald zu Hause unterrichtet werden?

Prinzessin Estelle, acht, ist ein aufgewecktes und wissbegieriges Kind. Das hat Prinzessin Victoria, 43, in der Vergangenheit mehrfach über ihre Tochter gesagt. Wie viele andere Kinder muss Estelle jetzt fürchten, bald nicht mehr mit ihren Mitschülern lernen und spielen zu können. Weil die Infektionszahlen in Schweden rapide ansteigen - auch unter jungen Menschen - erklärte Schwedens Bildungsministerin Anna Ekström, 61: "Sollte es notwendig sein, werden wir nicht zögern, die Schulen zu schließen." Estelles Schule Campus Manilla hatte im März schon einmal zugemacht. Damals war ein Schüler positiv auf Covid-19 getestet worden.

19. November

König Harald und Königin Sonja wegen Corona-Verdacht in Quarantäne

Es ist erst wenige Wochen her, dass sich König Harald, 92, einem operativen Eingriff am Herzen unterziehen musste, jetzt besteht wieder Sorge um die Gesundheit des Königs von Norwegen. Der 92-Jährige befindet sich derzeit, ebenso wie seine Frau Königin Sonja, 83, in Quarantäne. Das Königshaus vermeldet, dass Königin Sonja "nahen Kontakt" zu einer an Corona erkrankten Person gehabt hat. Ihr Gatte habe sich daraufhin vorsichtshalber ebenfalls in Quarantäne begeben. Wie es in dem Statement weiter heißt, seien beide aktuell symptomfrei. 14 weitere Mitarbeiter des Hofes wurden ebenfalls in Quarantäne geschickt. Alle Maßnahmen seien reine Vorsicht. Man habe alle Hygieneregeln eingehalten, ebenso wie der Mindestabstand. Masken wurden genutzt und auf intensive Reinigung und Handhygiene wurde akribisch geachtet.

Am Freitag (20. November) wird König Harald plangemäß den Staatsrat halten, heißt es. Er wird dann allerdings nicht persönlich anwesend sein, sondern per Telefon zugeschaltet.

Prinzessin Madeleine hat eine wichtige Botschaft

Ihren Post beginnt Prinzessin Madeleine, 38, mit einem Auszug aus ihrem 2019 erschienenen Kinderbuch "Stella und das Geheimnis". Darin wird beschrieben, wie ein Mädchen - Stella - ihrer Tante Charlotte einen Besuch abstattet. Die Dame möchte Stella knuddeln und ihr einen Kuss geben, doch das möchte die Kleine nicht. Sie nimmt ihren Mut zusammen und spricht mit ihrer Tante.

Dazu postet Madeleine eine entsprechende Illustration aus ihrem Buch und hinterlässt ihren Followern eine wichtige Botschaft: "Es geht darum, wie Kinder ihre innere Stärke finden und den Mut haben, Nein zu sagen, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt." In der Szene aus dem Kinderbuch lohnt sich Stellas Mut: Ihre Tante hat Verständnis.

Sie wolle in den nächsten Tagen einige der Highlights aus ihrem Buch vorstellen, schreibt Madeleine weiter auf Instagram. "Ich hoffe, Sie werden inspiriert sein, mit Ihren Kindern über Dinge zu sprechen, die sich schwer anfühlen könnten. Je mehr wir mit unseren Kindern sprechen, desto leichter fällt es ihnen, einem Erwachsenen zu sagen, ob sich etwas falsch anfühlt".

18. November

Prinzessin Delphine von Belgien unterstützt Impf-Aktion

Am Dienstag war Prinzessin Delphine, 52, im Brüsseler Krankenhaus "CHU Saint-Pierre" bei einer Grippeschutz-Impfung für Mitarbeiter anwesend und zeigte damit ihre Unterstützung für die Aktion und das Personal. Charity-Besuche liegen für die Mitglieder des Königshauses an der Tagesordnung. Nun lernt das Delphine diesen Aspekt der Arbeit ihres Bruders König Philippe, 60, und seiner Frau Königin Mathilde, 47, kennen.

"Es ist mir eine Ehre zu dieser Veranstaltung eingeladen worden zu sein, denn wenn ich mich in Krisenzeiten nützlich machen kann, macht es mir große Freude. Ich vertrete mich. Ich bin immer noch Delphine wie zuvor. Die Außenwelt sieht es als etwas Besonderes, diesen Titel, aber ich nicht", sagte die außerehelich geborene Tochter des früheren Königs Albert, 86. Der belgische Hof hat laut der Tageszeitung "Het Laatste Nieuws" kein Problem mit den Auftritten der neuen Prinzessin.

  Interessiert beobachtet Prinzessin Delphine die Impfaktion. 
Interessiert beobachtet Prinzessin Delphine die Impfaktion.

17. November 2020

Baby-News für die schwedischen Royals

Fredrik von der Esch, der Patensohn von Königin Silvia, 76, ist erneut Papa geworden. Auf Instagram postet die glückliche Mama Cissi Forss am heutigen Dienstag ein Bild von sich und dem Baby. Liebevoll hält sie das Kind im Arm. "Jetzt ist sie da - unsere zweite Tochter und Fredrikas kleine Schwester!", schreibt Forss dazu. Das Baby sei auf dem Foto drei Tage alt, ergänzt sie, aber schon seit einer Woche auf der Welt. Ein Leben ohne das Mädchen kann sich die Familie schon jetzt nicht mehr vorstellen. "So geliebt, so selbstverständlich und vollkommen unwiderstehlich!", schwärmt die Schauspielerin. Der Name des Kindes bleibt vorerst geheim. Fredrik von der Esch und Cissi Forss sind seit 2012 ein Paar. Im September gaben sie sich das Jawort. Baby und Hochzeit - in den schweren Corona-Zeiten tolle News, über die sich Silvia, Prinzessin Victoria und Co. sehr freuen werden.

16. November 2020

Prinzessin Märtha Louise vermisste ihren Freund

Ein ganzer Ozean trennt Prinzessin Märtha Louise, 49, und Durek Verrett, 45: Sie lebt in Norwegen, er in den USA. Wegen des Coronavirus und den damit verbundenen Reise-Beschränkungen war ein Wiedersehen lange nicht möglich. "Er hätte eigentlich rüberkommen sollen, aber er konnte nicht hierher reisen, was mich total niedergeschlagen hat. Ich bin in eine Depression geraten, mit der ich einfach nicht fertig geworden bin", sagt die Prinzessin in einem aktuellen Interview mit der "Vanity Fair". Sie fügt hinzu, dass sie zwar in der Lage gewesen sei, ihre drei Töchter im Home-Schooling zu unterstützen. Alles andere jedoch sei ein Kampf gewesen.

Zuletzt hatte die Royal ihren Freund im März gesehen, bei einem spontanen Besuch in Amerika. Weil Covid damals schon ausgebrochen war, hatte es Kritik für den Trip gegeben. Im September 2020 sahen sich die Verliebten wieder. Zu Märthas Geburtstag kam der selbsternannte Schamane nach Norwegen - und ist bis heute geblieben. In dem Doppel-Interview mit "Vanity Fair" verriet Verrett, dass er der Prinzessin einen Heiratsantrag machen will. Seinen Segen hat König Harald, 83, dazu schon im Dezember 2019 gegeben.

Verwendete Quelle:Vanity Fair, Dana Press, Instagram, svenskdam.se