Royals: Neue Baby-News für Fergie

·Lesedauer: 2 Min.

Baby-News für Fergie: Eliza Ferguson, ihre Halbschwester, ist Mama geworden. Und das an einem besonderen Tag.

  Sarah Ferguson
Sarah Ferguson

Die Royals im News-Ticker von GALA

17. November

Sarah Ferguson ist Tante geworden

Gleich zwei Baby-News hat Sarah Ferguson, 61, in diesem Jahr erhalten: Neben ihrer Tochter Prinzessin Eugenie, 30, ist auch ihre Halbschwester Eliza Ferguson, 34, schwanger geworden. Letztere hat ihr Baby am 15. Oktober geboren, wie jetzt in "Daily Mail" bekannt wird. Elba Pear Rosemary heißt die Kleine. Der dazugehörige Papa ist Elizas Ehemann Harry Cobb. Welch ein Zufall: Der 15. Oktober ist auch der Geburtstag von Fergie.

Ihr Sprecher teilte "Daily Mail" mit: "Die Herzogin ist begeistert. Es war das perfekte Geschenk für ihren Geburtstag." Wegen des Lockdowns kann Sarah Ferguson ihre Nichte, die in London lebt, vorerst nicht kennenlernen. "Wir hoffen wirklich, dass wir uns zu Weihnachten treffen können, wissen es aber offensichtlich noch nicht", sagte die frisch gebackene Mutter der Zeitung. Eliza und Sarah haben denselben Vater - den verstorbenen Major Ronald Ferguson - aber unterschiedliche Mütter.

16. November 2020

Queen Elizabeth wird inspiriert von Herzogin Catherine

Queen Elizabeth, 94, will eine umfassende Umgestaltung des Spielbereiches auf dem Sandringham-Anwesen in Norfolk durchführen lassen. Ideen soll sie sich von Herzogin Catherine, 38, geholt haben. Die hat 2019 unter dem Motto "Back to Nature" ("Zurück zur Natur") auf der "Chelsea Flower Show" einen Garten mit integrierten Spielmöglichkeiten für Kinder designt. Das Ziel: Familien sollen mehr Zeit im Freien verbringen.

Prinz George, 7, Prinzessin Charlotte, 5, und Prinz Louis, 2, hatten die Anlage damals vor der Eröffnung für das Publikum ausprobiert und mächtig Spaß, wie offizielle Aufnahmen beweisen. Auch die Queen zeigte sich beeindruckt, als sie von Kate später herumgeführt wurde.

Ein Spielplatz bei "Gan Gan" würde George, Charlotte und Louis sicher gut gefallen. Das Landhaus von Kate und William, Anmer Hall, ist nur sechs Autominuten von der Residenz der Queen entfernt. In dem kinderfreundlichen Garten soll es unter anderem Wasserspieltische mit Pumpen sowie Sprachrohre geben, damit die Kinder spielerisch miteinander kommunizieren können. Allerdings: Der Bereich ist für mehrere Monate öffentlich zugänglich. Rund 500.000 Besucher kommen jährlich nach Sandringham.

Verwendete Quelle: Daily Mail