Royals: Prinz William zeigt Herz

·Lesedauer: 3 Min.

Die Royals im News-Ticker: Prinz William unterstützt Familien mit seinem Privatvermögen ++ Sarah Ferguson und Prinz Andrew äußern sich zu Baby August ++ Sorge um Prinz Philip: Jetzt spricht Prinz William

  Prinz William
Prinz William

Die Royals im News-Ticker

23. Februar 2021

Prinz William tut Gutes

Im Januar verlor der Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo sechs seiner Mitarbeiter. Die Parkwächter waren während ihrer Arbeit von einer bewaffneten Miliz angegriffen und getötet worden. Als Präsident von "United for Wildlife", die sich gegen illegalen Tierhandel einsetzt, hat Prinz William mit dem Direktor des Nationalparks zusammengearbeitet. Den Angriff bezeichnete er in einem Statement als "schrecklich" und "abscheulich." Bei bloßen Worten blieb es nicht. Wie heute bekannt wird, hat Prinz William den Hinterbliebenen der Getöteten eine private Spende zukommen lassen.

"Wir sind dem Herzog von Cambridge sehr dankbar für seine kürzlich erfolgte Unterstützung an den 'Fallen Ranger Fund' für jene Familien, die von dem verheerenden Verlust von sechs Rangern im Virunga-Nationalpark im Januar betroffen sind", twittert die "The Thin Green Line Foundation".

22. Februar 2021

Sarah Ferguson und Prinz Andrew äußern sich zu Baby August

August Philip Hawke Brooksbank – so heißt das jüngste Mitglied der britischen Königsfamilie, wie die stolzen Eltern Prinzessin Eugenie, 30, und Jack Brooksbank, 34, am Wochenende auf Instagram bekanntgaben. Dazu posteten sie das erste Ganzkörperfoto des Kleinen. Kurz danach meldete sich Sarah Ferguson, 61, auf Twitter zu Wort, und das auch im Namen von Prinz Andrew, dem Herzog von York, 61.

"Als Großeltern sind der Herzog und ich begeistert und gesegnet von der Ankunft unseres Enkels August Philip Hawke Brooksbank", schwärmt Fergie über ihren Enkel. "Er ist ein wunderschöner Segen und bringt Liebe und Freude für unsere ganze Familie. Ich bin so stolz auf Jack und Eugenie, sie sind und werden wundervolle Eltern sein."

Wie britische Medien berichten, sind Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann vorübergehend zu Sarah Ferguson und Prinz Andrew in die Royal Lodge nach Windsor gezogen. So können die vier trotz Corona-Lockdown Zeit miteinander verbringen.

22. Februar 2021

Prinz William äußert sich zu Prinz Philip

Seit 16. Februar ist Prinz Philip, 99, im Krankenhaus. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, sagt der Palast. Doch seit 20. Februar sorgt man sich ernsthaft um den Ehemann der Queen: Überraschend erschien Prinz Charles, 72, vor dem Edward VII's Hospital. Mit ernster Miene huschte er ins Gebäude und verließ es 30 Minuten später, so schien es, mit Tränen in den Augen. Der Palast schweigt zu den Gründen des Besuches sowie Prinz Philips Gesundheitszustand. Dafür gibt Prinz William, 38, bei einem Termin Auskunft. Was er über seinen Großvater sagt, lesen Sie in der Galerie. BS: Die Windsor-Termine 2021

Mehr News über die Royals lesen Sie hier.

Verwendete Quelle:twitter.com