Rückruf: Erhöhter Chlorat-Gehalt bei Pangasius-Filets von Aldi Nord

Bild: Aldi Nord

Der Hersteller Clama hat bei Aldi Nord erhältliche Pangasius-Filets zurückgerufen. Bei einer Untersuchung sei eine erhöhte Belastung mit Chlorat festgestellt worden, teilte das Unternehmen Clama in Mülheim/Ruhr mit.Vermutlich sei es bei Reinigungsarbeiten in der Fischverarbeitung zu einem Fehler gekommen.

Eine Lieferung von Pangasius-Fischfilets aus den Tiefkühltruhen von Aldi Nord sollten betroffene Verbraucher zurückgeben: Betroffen ist das Produkt "Pangasius-Filets, tiefgefroren" der Marke Golden Seafood mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2021 und der Losnummer VN126VI017. Bei einer Eigenuntersuchung sei ein erhöhter Gehalt an Chlorat nachgewiesen worden. "Eine gesundheitliche Beeinträchtigung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden", warnte Clama.

Geliefert wurde das Produkt den Angaben zufolge in die Bundesländer Bremen, Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen sowie in Teile von Hessen und Nordrhein-Westfalen. Es kann in allen Aldi-Filialen zurückgegeben werden.

Der Lieferant „Clama GmbH & Co. KG“ hat eine Telefonnummer für Verbraucheranfragen eingerichtet: 0800 / 6648203

Weitere aktuelle Rückrufe: Rewe warnt vor Aufstrich

Bild: lebensmittelwarnung.de

Auch ein Karottenaufstrich von rewe wird zurückgerufen. Der Grudn: Auf der Produktverpackung sind fehlerhafte Angaben zu Allergien zu finden. Konkret geht es um das Produkt "Deli Genuss Würziger Karotten-Aufstrich mit Ingwer" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25. November 2019. Aufgrund eines Etikettierungsfehlers ist bei dem Artikel ein falsches Bodenetikett aufgebracht worden. Somit fehlt der Hinweis, dass das Produkt die Zutat “Sesampaste” enthält. Dies kann bei Personen, die eine Sesam-Unverträglichkeit haben, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb bei diesem Personenkreis dringend von dem Verzehr abgeraten wird.

Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Verbraucheranfragen beantwortet das Unternehmn auf der Email-Adresse: qa.tapas@royalaware.com

Weitere aktuelle Rückrufe: