Samuel Koch: Lieber bei 'The Masked Singer' als bei 'Wetten, dass..?

·Lesedauer: 1 Min.

Samuel Koch (34) wurde am Samstag (6. November) bei ProSiebens 'The Masked Singer' enttarnt. Der Schauspieler war lieber dort als bei der ZDF-Konkurrenz von 'Wetten, dass..? Aus guten Gründen

"Keine Gedanken gemacht"

2010 verunglückte er in der Wett-Sendung so schwer, dass er seitdem querschnittgelähmt ist. Damit hatte die Sendung ihren Charme verloren und Thomas Gottschalk (71) gab die Moderation ein Jahr später ab. Nun gab der Superstar sein Comeback mit der Show, während sein ehemaliger Wettkandidat bei 'The Masked Singer' als Phönix zu sehen war. Auf das Fernsehduell angesprochen, gab sich der Darsteller gegenüber 'Bild' gelassen: "Darüber habe ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht. Das wäre ja Schadenfreude. Ich habe mich eher gefreut, dass ich hier bei 'The Masked Singer' war und nicht woanders."

Samuel Koch freute sich, dass er die erste Runde überstand

Der Star wurde allerdings ziemlich schnell enttarnt, was er mit Fassung nahm. Er hätte gedacht, dass er sofort aus der Show rausgeflogen wäre. "Das ist eigentlich ein Skandal, dass ich überhaupt die erste Runde überstanden habe", scherzte Samuel Koch in der Sendung, nachdem er enttarnt wurde und gab dann noch einmal vor gerührten Zuschauer*innen 'Somewhere Over The Rainbow' zum Besten, während zur selben Zeit bei Gottschalk wieder Wetten liefen.

Bild: Fabian Sommer/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.