Schlange versucht, sich selbst zu essen

Diese Schlange versuchte hartnäckig, sich selbst zu verspeisen (Screenshot: Forgotten Friend Reptile Sanctuary/Facebook)

Diese Schlange musste im wahrsten Sinne des Wortes vor sich selbst gerettet werden: Der Leiter einer US-amerikanischen Reptilienauffangstation zeigt in einem Facebook-Video, wie eine Königsnatter versucht, sich selbst zu verschlingen.

Der bizarre Anblick sei ihm untergekommen, als er einige Tiere für eine Vorführung einpacken wollte, berichtet Jesse Rothacker, Gründer des Forgotten Friend Reptile Sanctuary, in dem Video.

Dass Königsnattern, die sich gerne auch von anderen Schlangen ernähren, den eigenen Schwanz mit der Beute verwechseln und sich selbst beißen, komme sogar recht oft vor, erklärt Rothacker. In der Regel würden sie dann den Fehler schnell erkennen - dieses Exemplar hätte aber wohl bei den Aufnahmetests schlecht abgeschnitten, scherzt der Reptilienspezialist. Er betont zudem, dass die Schlange ausreichend gefüttert werde.

Rothacker versucht zunächst, die Schlange zu reizen, damit sie von ihrer “Beute” ablässt. Sie schlingt jedoch hartnäckig weiter, so dass der Rothacker selbst ihr den Schwanz behutsam aus dem Schlund ziehen muss. Nach geglückter Rettung zeigt sich, dass die Natter etwa 25 Zentimeter ihrer eigenen Länge verschluckt hatte.

Während Rothacker erklärt, dass dies in seiner 15-jährigen Tätigkeit der erste Vorfall dieser Art gewesen sei, berichten in der Kommentarspalte einige Schlangenhalter von ähnlichen Erlebnissen.

In der freien Natur würden die Tiere laut Rothacker auch in diesem Stadium irgendwann wohl doch ihren Irrtum einsehen - allerdings könnten sie leicht einem anderen Raubtier zum Opfer fallen, während sie mit sich selbst beschäftigt sind.