So schmückt man den Weihnachtsbaum am besten

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Lämpchen und Kugeln möglichst hübsch am Weihnachtsbaum zu drapieren, ist keine leichte Aufgabe. (Symbolbild: Getty Images)

Lichter, Kugeln, Deko – wer in Sachen Baumschmücken verzweifelt, kann aufatmen. Denn einige Experten-Tipps lassen jeden zum Deko-Profi werden.

Während die Auslagen in Schaufenstern und Läden derzeit mit kunstvoll dekorierten Tannenbäumen prunken, sieht so manche Weihnachtstanne zu Hause eher kläglich statt königlich aus. Doch das muss nicht sein, sagen Experten. Ein paar Tricks helfen, das Bäumchen wie ein Profi zu schmücken.

Lichterkette vertikal drapieren

Statt eine Serie von Lämpchen spiralförmig um den Baum zu legen und sich dabei vielleicht auch noch zu verheddern, sagen Profis: vertikal hängen. Das heißt: Mit dem Ende ohne Netzstecker beginnen und dieses von oben nach unten legen. Dann etwa zehn Zentimeter, je nach Baumgröße, nach rechts wandern und die Kette wieder nach oben führen. So sollte man fortfahren, bis man am Ende der Lichterkette angekommen ist. “Auf diese Weise funkelt jede Spitze ihres Baumes, von Ast zu Ast”, sagt Designer Francesco Bilotto gegenüber der Interior-Zeitschrift “House Beautiful”.

Sicherheit geht vor – Wie transportieren Autofahrer den Weihnachtsbaum sicher?

Die Lichterkette sollte vertikal statt horizontal drapiert werden. (Symbolbild: Getty Images)

Kugeln nach Farbe sortieren

Hat man Kugeln in mehreren Farben zur Wahl, sollte man ein ausgewogenes Verhältnis schaffen und alles gleichmäßig verteilen. Das heißt: Erst eine Basisfarbe, etwa Kugeln in ruhigen Farben, aufhängen und dann Akzente mit Eyecatchern setzen.

Tiefe schaffen

Wer das Ausmaß des Baums vollends zur Geltung bringen will, der sollte Kugeln nicht nur an den Astspitzen platzieren. Francesco Bilotto rät, “die glänzendsten Ornamente tiefer in den Baum zu hängen, so wird das Licht von ihnen reflektiert”. Auf diese Weise schafft man optische Tiefe und lässt den Baum gleich noch ein bisschen voluminöser wirken.

Erlebnis – Christbaum: Hier können Sie Ihren Weihnachtsbaum selbst schlagen

Nicht überladen

Experten empfehlen außerdem, den Weihnachtsbaum nicht mit Deko zu überfrachten. Auf die richtige Menge kommt es an und nicht die große Masse. Eine Faustformel lautet: Je nach Größe beziehungsweise Durchmesser sollten es pro Viertel Meter Baumhöhe nicht mehr als zehn bis 20 Deko-Elemente sein.

Verwechslungsgefahr – Leuchtende Mini-Christbäume im Auto verboten
DIY-Ideen – Die besten Adventskalender – garantiert zuckerfrei
Rotes Desaster – Das Netz lästert über Melania Trumps blutige Weihnachtsdeko

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!