Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Vorläufiges Ergebnis 2021

·Lesedauer: 2 Min.

EQS-News: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
18.01.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

PRESSEINFORMATION

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Vorläufiges Ergebnis 2021

- Klarer Turnaround nach Krisenjahr 2020, kontinuierliches Wachstum seit Q3 2020

- Kräftiges Plus im Betriebsergebnis zeigt operative Stärke von SBO


Ternitz/Wien, 18. Jänner 2021. Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) hat im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs fortgesetzt und ein klar positives Ergebnis erwirtschaftet. SBO konnte Auftragseingang und Ergebnis deutlich steigern und schloss an das Umsatzniveau des Jahres 2020 an, dessen erstes Quartal noch weitgehend von der Pandemie unberührt und somit umsatzstark war. Nach dem pandemiebedingt drastischen Einbruch der Weltwirtschaft im zweiten Quartal 2020 ist SBO seit dem dritten Quartal 2020 kontinuierlich gewachsen.

Laut den vorläufigen Zahlen für 2021 hielt der Umsatz von SBO bei MEUR 292 (2020: MEUR 291,2). Der Auftragseingang stieg beinahe um 50 % auf MEUR 343 (2020: MEUR 235,1). Auch das operative Ergebnis konnte deutlich verbessert werden: Das Betriebsergebnis EBIT lag bei MEUR 28 (2020: MEUR minus 28,0). Das Ergebnis vor Steuern kam auf MEUR 23 (2020: MEUR minus 31,2). Eine solide Bilanz mit einem Bestand an liquiden Mitteln von MEUR 292 und einer Nettoliquidität von MEUR 10 (2020: Nettoliquidität MEUR 9,5) bildet die optimale Basis für weiteres Wachstum.

"Das vergangene Geschäftsjahr war von der wirtschaftlichen Erholung geprägt. In dem gegebenen Umfeld hat unsere starke operative Performance zu einem erfreulichen Ergebniswachstum geführt. Die positive Dynamik unserer Branche setzt sich fort und lässt uns optimistisch ins Jahr 2022 starten", sagt SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann und ergänzt: "Wir erwarten trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und Verzögerungen in den Lieferketten ein anhaltendes Wirtschaftswachstum. Unsere Industrie geht zudem davon aus, dass die Ausgaben für Exploration und Produktion nach den Unterinvestitionen der vergangenen Jahre wieder deutlich steigen werden. Beides sollte sich vorteilhaft auf unser Geschäft auswirken."

Hinweis: Alle auf 2021 bezogenen Werte sind vorläufig und gerundet.

SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft (SBO) ist Weltmarktführer in der Herstellung hochpräziser Komponenten aus nichtmagnetisierbaren, hochlegierten Edelstahlsorten. Die Gruppe ist ebenfalls weltweit bekannt für ihre hocheffizienten Bohrwerkzeuge und Bohrlochkomplettierungsanlagen für die Öl- und Gasindustrie. Die Gruppe beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter weltweit und ist in technologisch anspruchsvollen, profitablen Nischen erfolgreich positioniert. Informationen zur "Quality First"-basierten Wachstumsstrategie und zum nachhaltigen Management (ESG) sind im Geschäftsbericht unter https://www.sbo.at/publikationen abrufbar.

Rückfragen:
Andreas Böcskör, Corporate Communications
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
Tel: +43 2630 315 DW 252
E-Mail: a.boecskoer@sbo.co.at

Ildiko Füredi-Kolarik, Metrum Communications GmbH
Tel: +43 1 504 69 87 DW 351
E-Mail: i.fueredi@metrum.at


18.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG

Hauptstrasse 2

2630 Ternitz

Österreich

Telefon:

+43 (0)2630/315110

Fax:

+43 (0)2630/315101

E-Mail:

sboe@sbo.co.at

Internet:

http://www.sbo.at

ISIN:

AT0000946652

Indizes:

ATX

Börsen:

Wiener Börse (Amtlicher Handel)

EQS News ID:

1269662


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.