„Versuche niemals ein Buch nach seinem Cover zu beurteilen“: Ehrlicher Post von Instagram-Sternchen Karina Irby geht viral

Karina Irby beschreibt, wie wenig Instagram-Bilder mit der Realität übereinstimmen. (Bild: Instagram / karinairby)

Mehr als 600.000 Menschen folgen Karina Irby auf Instagram. Die australische Bademoden-Designerin zeigt sich am liebsten leicht bekleidet, extrem sexy und vor allem echt. Nun verdeutlicht Karina Irby ihren Followern mit dem jüngsten Posting, dass man von einem Instagram-Profil nicht immer auf den Menschen und dessen Leben dahinter schließen kann

Der jüngste Beitrag zeigt Irby in einer Foto-Gegenüberstellung, die sie mit „Instagram VS Real Life Real Talk“ beschreibt. Ein ehrliches Statement des Internet-Sternchens, das viele ihrer Fans begeistert.

Mutiger Post: Fitness-Model überrascht ihre Fans mit Cellulite-Foto

„Versuche niemals ein Buch nach seinem Einband zu beurteilen. Wir alle tun es, vor allem in einer Welt voller sozialer Netzwerke“, schreibt Karina Irby zu dem Bild, das sie auf der linken Seite als süße Instagram-Schönheit mit einem Schoko-Shake zeigt, während sie auf der rechten Seite bereits mit Schokolade verschmiertem Mund zu sehen ist. Weiter schreibt Karina über negative und bösartige Kommentare, denen sie jeden Tag auf ihrem Instagram-Account begegnet. Kommentare von Menschen, “die mich nicht kennen, nicht wissen was ich tue oder was ich denke. Wenn diese Menschen die Chance hätten mich kennen zu lernen, würden sie schnell feststellen, dass ich ein alberner Trottel bin, der Bademode designt, jedes meiner Worte singe und das laut und ziemlich schlecht.”

Im Text verrät Karina noch weitere private Details: “Mein Vater ist querschnittsgelähmt und meine Mutter erholt sich gerade von einer OP am offenen Herzen. Meine größte Angst ist es krank zu werden.” Auch mit Mobbing hat sie schon ihr ganzes Leben zu kämpfen: “Ich wurde schon in der Grundschule gemobbt und werde es jetzt immer noch. Der einzige Unterschied ist, dass es mir mittlerweile egal ist und ich über diese Menschen lachen kann.”

Für ihre Follower hat Karina eine klare Botschaft: “Ich bin glücklich und stolz darauf, wer ich ich bin und was aus mir geworden ist und ich hoffe, dass jeder der diesen Text liest, auch Liebe für sich selbst übrig hat. Seht ihr! Ich wette ihr hättet das alles, allein durch einen Blick auf mein Instagram-Profil nicht erraten können.”

Social-Media-Lüge: Warum Vorher-Nachher-Bilder komplett sinnlos sind

Mehr als 16.000 Likes bekam das ehrliche Posting bereits. Fans feiern die Instagrammerin für ihren Mut, zu sich selbst zu stehen – und mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass jedes Bild auf Instagram der Realität entspreche.

Insbesondere auf Letzteres macht Karina ihre Follower immer wieder aufmerksam, wie zum Beispiel mit diesem Post, mit dem sie einmal mehr deutlich macht, wie stark sich die Realität (links) meist von einem Foto nach der Bildbearbeitung (rechts) abhebt:

Dazu kommentiert sie: „Wollen wir ein Spiel spielen? Es heißt: Wirklichkeit gegen Instagram. Jeden Morgen wache ich auf und scrolle durch meinen Instagram-Feed und sehe, wie andere Instagram-Girls unrealistische Fotos von sich posten. (…) Die Wahrheit ist, diese Mädchen sehen so nicht aus. Sie sehen aus wie du, wie jeder andere auch.“

Im Video: Diese Frau macht trotz Rollstuhl ihre Träume wahr

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!