Das sehen Männer als Fremdgehen an

Beziehungen sind heute möglicherweise nicht mehr so ​​traditionell wie früher. Offene Beziehungen werden immer normaler. Zum Teil kann dies daran liegen, dass sich unsere Sichtweise auf das Fremdgehen geändert hat. Für einen ist ein Kuss auf den Mund bereits eine Form der Untreue, während ein anderer Sex mit einer anderen Person nicht als Problem empfindet. In England wurde untersucht, was eine Frau für Fremdgehen hält und was ein Mann für Fremdgehen hält.

272 Frauen und 83 Männer wurden befragt. Es zeigte sich ein signifikanter großen Unterschied in den Ansichten. Für Männer ist erst der tatsächliche Geschlechtsverkehr Fremdgehen, während Frauen schon Gefühle für eine andere Person zu empfinden als Untreue ansehen. Es gibt aber einen gemeinsamen Nenner: Emotionales Betrügen ist schlimmer als physisches Betrügen. Sexting wurde auch von fast der Hälfte der Frauen als Fremdgehen eingestuft, während nur 34 Prozent der Männer dies als untreue Handlung ansehen.

Und wo wird am meisten fremdgegangen? Auf einem Festival! Von den zehn Leuten, die ein Festival besuchen, scheinen sieben den perfekten Ort zu finden, um sich mal ein wenig in anderen Betten (bzw. Zelten) zu vergnügen. Zum Glück ist die Festivalsaison für dieses Jahr vorbei...

Quelle: Cosmopolitan