Selbsternannter "Dating-Experte" empört mit Aussage über Single-Mütter

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.
Alleinerziehende Mütter zu daten, das hält ein
Alleinerziehende Mütter zu daten, das hält ein "Dating-Experte" für eine schlechte Idee. (Symbolbild: Getty Images)

Auf seinem TikTok-Kanal @Realtalkmiami gibt ein Mann anderen Männern regelmäßig Tipps, wie sie angeblich besser mit Frauen klarkommen. Dass der "Dating-Experte" kürzlich gänzlich von ernsthaften Beziehungen mit alleinerziehenden Müttern abriet, kam eher mittelgut an.

Nur rund eine halbe Minute dauert ein TikTok-Video, dass nicht nur haufenweise Frauen einigermaßen baff zurücklässt. Die Message: Wer ernsthaft nach einer Beziehung sucht, sollte erst gar keine Single-Mütter daten. Dafür sprächen drei triftige Gründe, erstens: Die Kinder kämen immer an erster Stelle. Das sei ok, "weil es so sein sollte", ließe für den neuen Mann an der Seite der alleinerziehenden Mutter aber nur eine untergeordnete Rolle frei.

Daten als Alleinerziehende: Stimmen die Horrorgeschichten?

Null Rechte, dafür jede Menge Rechnungen

Zweitens, erklärt der "Dating-Experte" seinen Zuschauern: "Es ist nicht dein Kind, also darfst du es auch nicht erziehen." Überdies könne die Frau dem Mann das Kind sofort entziehen, sollte es zur Trennung kommen. Dieser habe dann "null Rechte". Drittens müsste ein neuer Partner für die "Verantwortlichkeiten eines anderen Mannes bezahlen". Insgesamt lasse das nur einen Schluss zu: Single-Mums seien nur zu "Erholungszwecken" geeignet. Männer sollten sich selbst und ihre Geldbeutel schützen. Das abschließende "Peace" als Verabschiedung brachte da auch nichts mehr.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Das ist Mist"

Das Video wurde knapp 60.000-mal angesehen und durchaus emotional kommentiert. Einige User forderten den selbsternannten Dating-Coach auf, seinen Account zu löschen. Eine Userin schrieb: "Nur zu Erholungszwecken!? Das ist Mist. Wenn du so etwas auf einer öffentlichen Plattform schreibst, habe ich Angst mir vorzustellen, was du privat so treibst."

Ein weiterer Kommentar lautet wie folgt: "Wow! Man muss schon ein echter Mann sein, um das Kind eines anderen anzunehmen. Mein Stiefvater war mir mehr Vater als mein leiblicher! Du bist auf jeden Fall kein Mann. Dummer Junge."

Die Hoffnung stirbt zuletzt - ist eigentlich aber schon mausetot

Eine weitere Userin sah die Sache ähnlich, kommentierte sie aber gelassener: "Das ist cool, Bro, wir spielen eh nicht mit Jungs." Wieder jemand anders konnte und wollte gar nicht fassen, dass das Video ernst gemeint sein sollte und fragte: "Das ist satirisch gemeint, oder? Bitte sagt mir, dass es Satire ist." In anderen Videos erklärt derselbe Mann seinen Followern u.a., warum Männer in Beziehungen immer die Hosen anhaben müssen und warum sie sich am besten gleich eine andere suchen, wenn ihre Freundin ihnen mitteilt, in der Beziehung gerade nicht glücklich zu sein.

VIDEO: Der Zoom-Blind-Dating-Service, den alle Singles nutzen sollten