Selbstreflexion à la Madonna: Die Pop-Ikone postet ihre freizügigsten Fotos seit langem

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Kopien gibt es viele, aber nur ein Original: Niemand beherrscht selbstbestimmten Sex-Appeal so wie Madonna – und dass sie auch mit 62 Jahren die jüngeren Pop-Stars noch locker in die Tasche steckt, beweist sie auf Instagram.

LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 26:  Singer Madonna makes an appearance on The Jonathan Ross Show at the ITV Studios on February 26, 2015 in London, England.  (Photo by Dave J Hogan/Getty Images)
Madonna weiß einfach, wie man die Aufmerksamkeit auf sich zieht (Symbolbild: Dave J Hogan/Getty Images)

Cardi B und Meghan Thee Stallion mögen sich auf der Grammy-Bühne noch so lasziv wälzen, und Miley Cyrus kann twerken, bis der Arzt kommt – die Vorreiterin in Sachen sexy Provokation ist einzig und allein Madonna. Um noch einmal zu demonstrieren, wie man mit dem richtigen Outfit, perfekter Pose und selbstbewusst herausforderndem Blick in die Kamera alle Aufmerksamkeit auf sich richtet, beweist sie mit ihren neuen Instagram-Post.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

“Und jetzt ein Moment der Selbstreflexion”, schreibt sie zu den Fotos und zeigt, wie dieser bei ihr aussieht: In Unterwäsche aus schwarzer Spitze und Riemchen, die an Bondage erinnern, Overknee-Strümpfen und schwarzer Kappe posiert sie für Selfies aus verschiedenen Blickwinkeln.

Spaß mit Filtern: Madonna amüsiert ihre Fans mit verzerrtem Gesicht

Das erregt nicht nur die Aufmerksamkeit von ihren Fans – fast eine Million Mal wurde der Post in weniger als einem Tag gelikt – sondern auch von diversen Promis wie “Game of Thrones”-Star Gwendoline Christie, Asia Argento und Kelly Ripa, die mit vielen Flammen- und Herz-Emojis gespickte Kommentare hinterließen. Rapper Snoop Dogg schrieb sogar: “Ich brauche dich.”

Die Arbeit an "Madame X"-Film geht weiter

Dass er nicht nur Herz-Emojis hinzufügte, sondern auch das einer Kamera, lässt Fans vermuten, dass die beiden an einer Kollaboration arbeiten. Aktuell ist Madonna mit der Fertigstellung einer Konzert-Dokumenation ihrer “Madame X”-Tour beschäftigt, der auf Netflix erscheinen soll.

Auch hier war Madonna übrigens Vorreiterin: Mit ihrem Alek Keshishians Film "Truth or Dare" über ihre "Blonde Ambition"-Tour hat sie die mittlerweile für große Stars beinahe obligatorische Konzert-Doku quasi erfunden. 

Ob bei ihrem "Madame X"-Film nun auch Snoop Dogg mitmischt? Darauf hoffen viele Fans nun zumindest. Bis der fertig ist, wird Madonna ihre knapp 16 Millionen Instagram-Follower vielleicht mit weiteren "Momenten der Selbstreflexion" den Tag versüßen.

Video: Madonnas Tochter Lourdes tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter als Gesicht von Marc Jacobs