Selma Blair und "Eiskalte Engel"-Regisseur feiern Reunion

Antonie Hänel
Freie Autorin

Vor 21 Jahren haben sie den Klassiker “Eiskalte Engel” gedreht und ihren Durchbruch gemeinsam gefeiert, nun arbeiten Selma Blair und Regisseur Roger Kumble wieder zusammen. Die Freude könnte nicht größer sein - auch weil nach Blairs Erkrankung nicht klar war, ob sie an dem neuen Projekt teilnehmen kann.

Selma Blair bei der "Race To Erase MS Gala" in Beverly Hills (Bild: Paul Archuleta/FilmMagic/Getty Images)

Selma Blair und der “Eiskalte Engel”-Regisseur Roger Kumble haben bei einem neuen Projekt ihre Reunion gefeiert. Über 20 Jahre nach ihrer ersten Zusammenarbeit an dem Kultfilm mit Sarah Michelle Gellar und Ryan Phillippe drehen beide nun “After We Collided”, den zweiten Film der “After”-Buchreihe von Anna Todd.

"After Passion": Wie viel vom Buch steckt noch im Film?

Die Freude über die Wiedervereinigung war so groß, dass die Schauspielerin und der Regisseur eine Fotomontage auf Instagram posteten, auf der sie ein gemeinsames Bild vom Set 1998 und ein aktuelles in nahezu identischer Position gegenüber gestellt haben.

Die erneute Zusammenarbeit ist nicht ohne Grund emotional aufgeladen: Nachdem Blair Mitte letzten Jahres die Diagnose Multiple Sklerose bekommen hatte, stand ihre Beteiligung an dem Projekt in den Sternen. Darauf geht Kumble in seiner emotionalen Bildunterschrift ein.

“Ich hasse es, so kitschig zu sein”

“Ich hasse es, so kitschig auf Social Media zu sein. Ich mag es lieber, meine Gefühle gaaanz weit weg zu schieben“, leitet der Regisseur den Text ein. Weiter beschreibt er, dass die Gelegenheit, mit seiner alten Freundin an dem Film zu arbeiten, ein Highlight für ihn war. “Dann erfuhr ich, dass sie krank geworden ist und sich auf ihre Gesundheit konzentrieren muss.”

Chemo, Glatze, Instagram: Selma Blair trotzt ihrer MS-Erkrankung auf bewundernswerte Weise

Das Team schaffte es durch einen flexiblen Zeitplan trotzdem, dass Blair dabei sein konnte. Und offenbar hinterließ sie bleibenden Eindruck: “Alles was ich sagen kann ist, dass sie heute Morgen unglaublich gut war und die Sache gerockt hat. Sie ist meine Definition von Stärke in schweren Zeiten. Okay, jetzt ist genug mit diesem rührseligen Kram. Gute Nacht Cecile aka Selma Blair”, so der Regisseur.

VIDEO: Mini-Reunion mit Sarah Michelle Gellar