Sensation: Diese Tattoo-Tinte deckt Krankheiten auf

Bald können Tattoos auf Krankheiten hinweisen. (Bild: ddp Images)

Tattoos liegen seit Jahren voll im Trend! Gerade im Sommer sieht man, wie viele Menschen sich mittlerweile schon ein Bild haben unter die Haut stechen lassen. Nun haben Forscher etwas entwickelt, dass dem stetig wachsenden Trend auch etwas Nützliches abgewinnt: Tattoo-Tinte, die Krankheiten anzeigt.

Am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Harvard Medical School hat man sich diesem Projekt gemeinsam gewidmet. Die Tinte namens Dermal Abyss besteht aus Biosensoren, die anzeigen, wenn sich die Haut verändert und so auf gesundheitliche Reaktionen des Körpers hinweist. So wird bei steigendem pH-Wert die Farbe Violett zu Pink, bei einem steigenden Glukosegehalt wird Blau zu Braun und steigender Natriumgehalt ist als leuchtendes Grün unter UV-Licht erkennbar.

Die Forscher experimentierten zunächst auf Schweinehaut. (Bild: Creative Common Attribution-NonCommercial 4.0 International; Viirj Kan, Katia Vega)

MIT-Forscherin Xin Liu sagte gegenüber CNN: „Es wird eine lange Zeit dauern, bis irgendetwas Anwendbares auf den Markt kommt, aber es ruft Vorstellungen wach und eröffnet Möglichkeiten.“ Vor allem Diabetiker seien schon jetzt begeistert: „Menschen mit Diabetes schicken uns E-Mails und sagen: ,Wir wollen es ausprobieren.’“ Der Grund ist nachvollziehbar, bisher müssen an Diabetes erkrankte Menschen ihren Blutzuckerspiegel messen, indem sie sich mit einer Nadel in den Finger stechen. Mit einem Tattoo müssten sie diese Prozedur nicht mehr mehrmals am Tag über sich ergehen lassen.

Kann man also nur hoffen, dass die Tinte auch die Tests auf Genauigkeit und Haltbarkeit besteht und eventuell das Leben vieler Menschen erleichtert.

Das hat es mit Ariana Grandes neuem Bienen-Tattoo auf sich

Merken

Merken

Merken