Sie wollen nicht mehr nach „The Fierce“ riechen: Abercrombie wechselt Store-Duft

Fans müssen jetzt ganz stark sein. Denn Abercrombie & Fitch werden sich von ihrem typischen „Fierce“-Duft verabschieden. (Bild: AP Images)

In Zukunft weht bei Abercrombie & Fitch ein anderer Wind! Den Store des US-Labels konnte man meist schon von Weitem riechen. Der Duft „Fierce“ wurde in allen Filialen als Erkennungsmerkmal versprüht, legte sich auch auf die Kleidung und wurde zu einem Markenzeichen. Jetzt will die Marke ihren legendären Duft wechseln.

Abercrombie & Fitch war eines der ersten Labels, das Raumdüfte in seinen Boutiquen einsetzte, um so ein neues Kauferlebnis zu erschaffen. Aus dem Duft wurde ein Markenzeichen und das Parfüm „Fierce“ zu einem Verkaufsschlager. Doch jetzt können sie die Mixtur aus Holz, Zitrone und Moschus offenbar nicht mehr riechen.

Abercrombie packt nun drei neue Unisex-Düfte auf den Ladentresen. Einer der Düfte namens „Ellwood“ wurde zum neuen Markenduft ernannt und soll 68 Dollar kosten. Eine zarte, liebliche Mischung aus Moschus und Bergamotte. Die neue Duftauswahl ist Teil des Relaunchs der Marke. Die Stores verabschiedeten sich bereits von ihrem aktuellen Logo und dem Elch als Markensymbol. Auch die typische dunkle Atmosphäre, die laute Musik in den Läden sowie die Männer mit Waschbrettbauch, die einen bisher noch am Eingang begrüßen, sollen nach und nach weichen.

Bleibt abzuwarten, ob dieser neue Anstrich von den Kunden angenommen wird.