Sie wurde 99 Jahre alt: Prinz Harry verliert seinen größten Fan

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Prinz Harry und Daphne Dunne haben sich nur drei Mal getroffen und doch war jede Begegnung besonders herzlich und liebevoll. Jetzt ist die besondere Dame im Alter von 99 Jahren gestorben.

Prinz Harry erkennt Daphne Dunne in Sydney in der Menschenmenge. (Bild: Getty Images)

Man hat die Bilder von der royalen Australien-Reise im vergangenen Oktober noch im Kopf, als Prinz Harry und Herzogin Meghan gerade erst bekanntgegeben hatten, dass sie ein Kind bekommen werden. Die ganze Welt freute sich damals mit ihnen, darunter auch eine damals 98-jährige Australierin, die für Prinz Harry ein ganz besonderer Mensch war.

Auch Herzogin Meghan lernte Daphne Dunne noch kennen. (Bild: Getty Images)

Immer in der ersten Reihe

In der ersten Reihe hinter einem Absperrband wartete Daphne Dunne in ihrem Rollstuhl auf Prinz Harry und seine Frau, die sie damals zum ersten Mal traf und ihr zum baldigen Nachwuchs gratulierte. Meghan und Harry gingen vor der alten Dame auf die Knie, hielten ihre Hand und natürlich bekam Harry eine extra Portion Streicheleinheiten ab.

Im Mai 2017 begegneten sich Prinz Harry und Daphne Dunne zum ersten Mal. (Bild: Getty Images)

Die Zuneigung war sofort da

Irgendwie gab es eine besondere Verbindung zwischen den beiden, die sich zum ersten Mal am 7. Mai 2015 begegnet waren. Zu dieser Zeit war Prinz Harry noch Soldat und diente einen Monat lang als Captain Wales in der australischen Armee. Vor der Oper in Sydney wartete Daphne Dunne auf den Prinzen, wobei sie die Medaillen ihres verstorbenen Mannes trug, der im Zweiten Weltkrieg gekämpft hatte.

Ein herzlicher Schmatz auf die Wange des Prinzen. (Bild: Getty Images)

Harry steuerte auf sie zu, woraufhin ihm die alte Dame über die Wange streichelte und ihm später noch einen dicken Kuss aufdrückte. Dass sich hier zwei gefunden hatten, konnte man an Prinz Harrys breitem Strahlen erkennen.

Im strömenden Regen erkannte Prinz Harry Daphne Dunne im Jahr 2017. (Bild: Getty Images)

Ein „entzückender junger Mann“

Zwei Jahre später war Daphne Dunne wieder da, als Harry 2017 wegen der anstehenden Invictus Games Sydney besuchte. Im strömenden Regen erkannte er seinen Fan in der Menge, stürzte freudig, pitschnass und mit ausgebreiteten Armen auf sie zu und wieder herzten die beiden sich ausgiebig. Später bezeichnete Dunne den Prinzen als „herzlichen, aufrichtigen“ und „entzückenden jungen Mann“.

Am 1. April schlief sie friedlich ein


Das Treffen mit Prinz Harry und Herzogin Meghan im vergangenen Oktober sollte das letzte Mal gewesen sein, dass Daphne Dunne ihren jungen Schwarm sah. Wie ihre Familie auf Instagram mitteilte, schlief sie am 1. April und damit nur wenige Tage nach ihrem 99. Geburtstag „friedlich ein“. Zum Geburtstag hatten ihr Prinz Harry und Herzogin Meghan noch eine Geburtstagskarte geschickt.