Sinéad O’Connor in tiefer Trauer: Sohn tot aufgefunden

·Lesedauer: 1 Min.
Sinéad O’Connor credit:Bang Showbiz
Sinéad O’Connor credit:Bang Showbiz

Sinéad O’Connor muss den Tod ihres Sohnes verkraften.

Es sind entsetzliche Nachrichten für die irische Sängerin: Ihr erst 17-jähriger Sohn Shane ist verstorben, nachdem er seit zwei Tagen vermisst wurde. Nun herrscht schockierende Gewissheit: Der Teenager ist tot. Einem Polizei-Statement zufolge wurde seine Leiche in der Stadt Wicklow südlich von Dublin gefunden. Der Vermisstenaufruf wurde daraufhin eingestellt.

Die ‚Nothing Compares 2 U‘-Künstlerin bestätigte die traurige Todesmeldung ebenfalls auf ihrem Twitter-Account. „Mein wunderschöner Sohn, Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor, das Licht meines Lebens, hat sich dazu entschieden, seinen Kampf auf Erden heute zu beenden und ist nun bei Gott. Möge er in Frieden ruhen und möge niemand seinem Beispiel folgen. Mein Baby. Ich liebe dich so sehr. Bitte weile in Frieden“, schrieb die untröstliche Mutter.

Davor hatte die 55-Jährige noch verzweifelt versucht, Shane per Twitter-Nachricht zu erreichen. „Meine Welt würde ohne dich zusammenbrechen. Du bist mein Herz. Bitte lass es nicht zu schlagen aufhören. Bitte verletze dich nicht selbst“, lautete ihr Aufruf. „Geh zur Polizei und dann ins Krankenhaus. Das ist eine Nachricht für meinen Sohn. Shane, dieses Verschwinden ist nicht mehr witzig. Du versetzt mich in höllische Angst.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.