Smart-Medizin: Mini-Urinlabor U-Scan checkt Gesundheit beim Pinkeln

Smart-Medizin: Mini-Urinlabor U-Scan checkt Gesundheit beim Pinkeln

Urintests können schon bald zuhause durchgeführt werden.

Ein neues Gerät verspricht Gesundheits-Vorsorge mittels einer ungewöhnlichen Methode: Es checkt regelmäßig den Urin der Nutzer*innen. U-Scan von der Firma Withings wird als bahnbrechende Analyse-Plattform für Biomarker sowie als Mini-Gesundheitslabor beschrieben und wurde auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt.

Das Mini-Urinlabor wird hygienisch in einer Toilettenschüssel angebracht und kann im täglichen Urin unzählige Informationen über die Gesundheit der Pinkler*innen entschlüsseln. Mit mehr als 3.000 Metaboliten ist Urin ein wertvoller Indikator unserer Gesundheit.

Das wiederaufladbare U-Scan-Lesegerät misst nur 90mm im Durchmesser und kann Urin von anderen Flüssigkeiten unterscheiden. Dabei beobachtet es unter anderem den pH-Wert, den Vitamin-C-Spiegel und Leberwerte und behält den Stoffwechsel im Auge - so werden Ernährung und Flüssigkeitsaufnahme optimiert. Das Gerät schlägt sogar Workouts vor, gibt Ernährungstipps und hat entsprechende Rezepte parat. Wenn U-Scan einsatzbereit ist, aktiviert ein Wärmesensor eine Pumpe, sobald Urin geortet wird. Die Probe wird in eine Testkapsel injiziert, die chemische Reaktion von einem optischen Model ausgelesen - die Ergebnisse gibt es auf eine App. Das kann dank individueller Bewegungen und Strahlanalyse sogar erkennen, wer gerade auf Klo geht.

U-Scan soll schon im zweiten Quartal auf dem europäischen Markt erhältlich sein, das Startpaket ist für 499,95 Euro zu haben. Darin enthalten sind das Lesegerät sowie ausreichend Test-Kartuschen von Nutri Balance oder Cycle Sync für drei Monate.

Bild: Withings/Cover Images