Smarter Alexa-Wecker aktuell um fast 40 Prozent reduziert

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 3 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Amazon hat gerade seinen Echo Spot für 88 Euro statt normalerweise 127 Euro (Nachlass von knapp 39 Prozent) im Angebot. Der Funktionsumfang lässt die Bezeichnung “Smarter Wecker” geradezu lächerlich erscheinen.

In diesem winzigen Gerät steckt dank Alexa ein riesiger Funktionsumfang. (Bild: Getty Images)
In diesem winzigen Gerät steckt dank Alexa ein riesiger Funktionsumfang. (Bild: Getty Images)

Musik hören, Videos gucken, Telefonieren, das Smart Home steuern und sich von Alexa Tipps geben lassen: Das alles verspricht der Echo Spot. Dabei sieht er äußerst zurückhaltend aus. Auf den ersten Blick wähnt man hinter dem Gerät tatsächlich nicht viel mehr als recht modische Uhr.

Das runde Design, wahlweise in Schwarz und Weiß, gibt zumindest keinen Hinweis darauf, was alles in dem kleinen Haushaltshelfer steckt. Auf dem Display wird standardmäßig eine Analoguhr eingeblendet, womit sich das Gerät wunderbar auf dem Nachtschrank oder in der Küche macht.

Dann aber geht es los: Denn mit den typischen Alexa-Befehlen verwandelt sich der Echo Spot plötzlich in eine Multimediastation. Er spielt Musik aus dem integrierten Lautsprecher oder die gewünschten Videos auf seinem Display ab. Sprachbefehle ermöglichen zudem das Nutzen von Einkaufslisten, To-do-Listen, Timern oder das Abrufen von Informationen wie Wetter, Verkehr oder Nachrichten.

Lesen Sie auch: Google plant riesiges Investment in Indien

Kleine Probleme mit Alexa-”Skills”

Wem die Sprachsteuerung nicht zusagt, der kann natürlich auch die Finger auf dem Touch-Display verwenden. Dann allerdings sind einige der Alexa-”Skills” nicht nutzbar - diese kleinen Programme können auf dem Spot installiert werden und so etwa den aktuellen Stand der Aktien abrufen, die Tagesschau abspielen oder eine Pizza bestellen.

Wer hier nur mit Sprache agiert oder doch Touch-Unterstützung anbietet, liegt nicht in der Hand von Amazon, was das Angebot etwas unübersichtlich macht. Gleiches gilt für das runde Display, für das nicht alle Skills optimiert sind. Das verbessert sich zwar stetig, Probleme im Alltag treten aber doch noch auf.

Kritisiert wird auch die bisweilen recht fummelige Bedienung per Touch in den Einstellungen. Das runde Design hat hier eindeutig den Vorzug vor Funktionalität erhalten. Dass dazu noch nur wenige Einstellungen über die Alexa-App vorgenommen werden können, verbessert die Lage nur bedingt.

Alternativen sind der Dot und Show

Wem diese Punkte wichtiger als das ansprechende Äußere sind, findet sich vielleicht eher beim Echo Dot der 3. Generation oder beim Echo Show 5 zurecht. Glücklicherweise sind diese ebenfalls gerade im Angebot bei Amazon.

Lesen Sie auch: So bezahlen Verbraucher am liebsten

Großer Vorteil Videotelefonie

Einen großen Vorteil gegenüber diesen hat das Gerät allerdings bei der Videotelefonie. Der Echo Spot kann über die Alexa App oder Skype telefonieren und dank eingebauter Kamera auch einen Videochat starten. Der praktische Winkel des runden Weckers sorgt dann dafür, dass man sich bequem während dem Kochen mit Freunden oder Verwandten austauschen kann.

Zudem muss man Amazon zugute halten, dass stetig an den Skills und der Menüführung gearbeitet wird. Viele der anfänglichen Probleme aufgrund des runden Displays dürften somit schon bald der Vergangenheit angehören.

VIDEO: Einkaufswagen von Amazon gewährt Blick in die Zukunft