Online-Lieferdienste: So klappt Einkaufen für Ostern entspannt von zu Hause aus

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 3 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn du einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigst, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Er gehört zu den größten Gewinnern der Corona-Krise: der Online-Lebensmittelhandel. (Bild: Getty Images)
Er gehört zu den größten Gewinnern der Corona-Krise: der Online-Lebensmittelhandel. (Bild: Getty Images)

Zu Ostern werden die Geschäfte mehrere Tage geschlossen sein und so mancher befürchtet, dass der Ostersamstag aufgrund des starken Andrangs zum Super-Spreader-Tag wird. Viel bequemer und kontaktärmer ist es, die Einkäufe online zu erledigen.

An Ostern werden die Supermärkte höchstwahrscheinlich voll sein, da es mit dem Karfreitag, Ostersonntag und dem Ostermontag gleich 3 Tage gibt, an denen die Geschäfte geschlossen sind. Trotzdem kannst du deine Ostereinkäufe bequem und ganz ohne Warteschlangen erledigen, indem du einen der zahlreichen Lebensmittel-Lieferdienste nutzt. 

Lebensmittel online: Ein Milliardenmarkt wird verteilt

Der Online-Handel mit Lebensmitteln boomt und immer mehr Online-Lebensmittelhändler bieten im Netz ihre Ware an. Ob Nudeln, Fleisch, Obst oder Gemüse - mittlerweile gibt es nichts, was man nicht auch online einkaufen könnte. Gerade vor Ostern bietet sich ein kontaktloser Einkauf im Netz an, denn am Ostersamstag werden die Läden höchstwahrscheinlich zum Bersten voll sein. 

Für alle Online-Angebote gilt jedoch: Am besten nicht kurz vor knapp buchen, da sonst schon viele Lieferzeitfenster nicht mehr verfügbar sein werden. 

Rewe

Platzhirsch im E-Commerce-Geschäft mit frischen Nahrungsmitteln ist nach Einschätzung von Experten zurzeit der Kölner Handelsriese Rewe, der mit großem Aufwand ein bundesweites Liefernetz aufgebaut hat und gleichzeitig in immer mehr Läden die Möglichkeit anbietet, online bestellte Ware fertig verpackt abzuholen. Fast 90 Prozent der Haushalte könnten inzwischen mit diesen Internetangeboten erreicht werden, heißt es in der Domstadt. Die Preise für die Lieferung variieren je nach Lieferort, Bestellwert und Zeitfenster. Der Mindestbestellwert beträgt 50 Euro.

Hier geht's zu Rewe online

Screenshot: Rewe.de
Screenshot: Rewe.de

Auch zahlreiche Ostersüßigkeiten findet man im Sortiment von Rewe. Der Osterhase von Kinder (110g) kostet bei Rewe beispielsweise 2,39 Euro:

Auch Kühlprodukte wie Eis kann man sich mittlerweile problemlos liefern lassen - bei Rewe online ist zum Beispiel Magnum-Eis derzeit um 25% reduziert: 

Amazon Fresh

Auch der Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh erfreut sich wachsender Beliebtheit. Mittlerweile sind auch Lebensmittel der Supermarktkette Tegut bei Amazon erhältlich. Ein Service der zunächst aber nur für Kunden im Großraum Darmstadt und in Frankfurts Süden verfügbar ist. Amazon Fresh liefert bislang in Berlin, Potsdam, Hamburg und München aus. 

Hier geht's zu Amazon Fresh

Amazon Fresh liefert bislang in Berlin, Potsdam, Hamburg und München aus. (Bild: Getty Images)
Amazon Fresh liefert bislang in Berlin, Potsdam, Hamburg und München aus. (Bild: Getty Images)

Auch hier finden sich zahlreiche Ostersüßigkeiten, die zum Teil sogar rabattiert sind. Bei Amazon kostet der Kinder Osterhase beispielsweise nur 2,09 Euro:

Bringmeister: Der Lieferdienst von Edeka

Bild: Edeka
Bild: Edeka

Edekas Lieferdienst Bringmeister verzeichnet nach Angaben des Unternehmens seit Beginn der Corona-Pandemie eine "deutliche Steigerung der Nachfrage". Kapazitäten würden deshalb weiter ausgebaut. Weitere Einzelheiten teilte der Konzern aber nicht mit. Bislang ist der Dienst in Berlin, Potsdam und München verfügbar. 

Hier geht's zu Bringmeister

Video: Diese Lebensmittel sollten nicht ins Tiefkühlfach