So macht deinen Kindern das Händewaschen Spaß

Es ist möglich, das Händewaschen für seine Kinder spannend zu gestalten – ein paar einfache Tipps und es wird zu einer regelmäßigen Übung, die Spaß macht. (Foto: Getty Images)

Egal wie häufig man darum bittet (und manchmal regelrecht fleht) – es kann schwierig sein Kind dazu zu bringen, sich die Hände zu waschen.

„Kinder sind ständig so beschäftigt, dass es sich für sie wie eine lästige Pflicht anfühlt, wenn sie ihr Spiel unterbrechen und sich die Hände waschen müssen“, erzählt Dr. Gina Posner Yahoo Lifestyle. Posner ist staatlich geprüfte Kinderärztin im Memorial Care Orange Coast Medical Center in Fountain Valley, Kalifornien.

Dennoch ist Händewaschen wichtig. „Händewaschen ist eine wirksame Art, bei Kindern Infektionen der Atem- und Verdauungswege vorzubeugen“, sagt Dr. Katie Lockwood, Kinderärztin in der Grundversorgung des Kinderkrankenhauses in Philadelphia. Laut Statistiken des „Centers for Disease Control and Prevention“ (CDC) kann Händwaschen bis zu 40% aller Durchfallerkrankungen, und bis zu 21% Atemwegserkrankungen, wie Erkältungen oder Grippe verhindern.

„Menschen (besonders Kinder) berühren ständig ihre Augen, Nase und Mund, ohne es überhaupt zu bemerken. Dieses sind die Hauptöffnungen, über die Bakterien in unsere Körper eindringen. Es ist also wichtig, unsere Hände sauber zu halten, um Keime am Eindringen in unsere Körper zu hindern“, sagt Dr. Patricia Garcia, Kinderärztin im Kinderkrankenhaus in Connecticut.

Das CDC hat tatsächlich recht spezifische Anleitungen, wie man sich die Hände waschen sollte:

  • Halte deine Hände unter sauberes, laufendes Wasser (kalt oder warm), drehe den Wasserhahn zu und trage Seife auf deine Hände auf.

  • Reibe die Hände zusammen, sodass ein Schaum entsteht, und stelle sicher, dass der Schaum auch an die Rückseite der Hände, zwischen die Finger und unter die Fingernägel gelangt.

  • Schrubbe deine Hände für mindestens 20 Sekunden.

  • Spülen deine Hände dann unter klarem Wasser ab.

  • Trockne deine Hände mit einem sauberen Tuch ab oder föhne sie trocken.

Beim Thema Seife ist etwas wie Dial® Gold laut Dr. Charles Shubin, einem staatlich geprüftem Kinderarzt am Mercy Medical Center in Baltimore, eine gute Möglichkeit.

Also… wie bringt man Kinder am besten dazu?

Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten häufig ihre Hände waschen. „Kinder sollten sich immer nach Benutzung der Toilette, vor dem Essen, nach dem Berühren von Haustieren, nach dem Spielen draußen, nach dem Husten, Niesen oder Naseputzen die Hände waschen“, sagt Garcia. Du solltest auch deine älteren Kinder daran erinnern, sich die Hände zu waschen, bevor sie Essen zubereiten oder nachdem sie Tierfutter oder Leckerlis angefasst oder den Müll rausgebracht haben, fügt sie hinzu.

Da das Händewaschen so wichtig ist, die meisten Kinder sich aber davor sträuben, ist es es wichtig das Ganze mit so viel Spaß wie möglich zu verbinden, sagt Lockwood. Sie empfiehlt, Kindern ein Lied beizubringen, das sie während des Händewaschens singen können und das ungefähr 20 Sekunden dauert – ungefähr wie, wenn sie zweimal „Happy Birthday“ singen. Dein Kind kann auch das ABC-Lied oder zweimal den Refrain seines Lieblingsliedes schmettern, wenn es das spannender findet, sagt Posner. Wenn das nicht hilft, kann man eine Eieruhr ans Waschbecken stellen, und das Händewaschen damit zu einer Aufgabe machen, die Spaß macht.

Es kann auch helfen, lustige, schaumige Seifen anzuschaffen, die einen Duft haben, den dein Kind mag, empfiehlt Posner. Dein Kind liebt es wahrscheinlich auch, wenn es danach „an seinen Händen riechen kann, weil sie so schön sauber duften“, sagt sie.

Und obwohl das Ganze so interessant wie möglich gestaltet werden sollte, ist es außerdem wichtig, selbst ein gutes Beispiel zu sein. „Man sollte beim Thema Händewaschen ein gutes Vorbild sein“, sagt Shubin. Und wenn man sieht, dass du daran auch Spaß hast, umso besser!

Korin Miller