So nennen sich Meghan und Harry im Sommer-Urlaub

(hub/spot)
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Auftritt in London (Bild: imago images / Landmark Media)

Wenn Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (38) Queen Elizabeth II. (93) in ihrer schottischen Sommerresidenz Balmoral besuchen, nutzen sie angeblich nicht ihre gewohnten Titel. Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden dann laut "The Sun" zu Graf und Gräfin von Dumbarton. Diesen nachgeordneten Titel erhielt Harry ebenfalls als Hochzeitsgeschenk von der Queen. Ob das royale Paar die schottische Stadt Dumbarton, nach der der Titel benannt ist, besucht, soll indes noch nicht feststehen. Eine Einladung habe es aber bereits gegeben, berichtete "Daily Record". Fünf Monate nach der Hochzeit hatten Meghan und Harry bereits Sussex besucht.

Meghans Einfluss? Ex-Army-Soldat Harry geht jetzt zur Pediküre

Die Queen hat sich wie üblich über den Sommer auf ihr Anwesen Balmoral zurückgezogen. Bis Oktober soll sie sich dort aufhalten. Die Monarchin hat angeblich Harry, Meghan und deren Sohn Archie eingeladen, dort Zeit mit ihr zu verbringen. Besuch hat die Queen momentan offenbar zudem von ihrem Sohn Prinz Andrew (59), dessen Tochter Prinzessin Beatrice (31), Prinz Charles (70) und Camilla (72).

Video: Vor Kurzem hatte Meghan ihren ersten Red-Carpet-Auftritt als Mutter