So sexy wirbt Queen B für ihre neue Ivy Park-Kollektion

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Ein paar Tage muss man noch warten, bis es die neue Adidas x Ivy Park-Kollektion von Superstar Beyoncé ab dem 18. Januar zu kaufen gibt. Kurz vor Verkaufsstart hat Queen B jetzt gezeigt, was sich Fashion-Fans erwarten können: Sehr cool und sehr sexy zeigt sie in einem YouTube-Video und mehreren Postings auf ihren Social-Media-Kanälen, wie stylish und vielfältig tragbar die neuen Teile sind.

Einen Arm lässig auf den Lenker ihres Retro-Fahrrads gelehnt, die andere Hand in die Hüfte gestemmt, blickt Beyoncé im weinroten Body und hohen Stiefeln angetan in die Kamera und auf einen Blick ist klar, dass diese Frau zwar alles tragen könnte, aber niemals würde.

Cool, sexy, tragbar und für Frauen wie für Männer

Cool, sexy, sportlich und vielseitig tragbar sollen die Klamotten ihres Labels Ivy Park sein, das Beyoncé ursprünglich in Zusammenarbeit mit dem britischen Modehändler Topshop gegründet hat und seit 2018 alleine weiterführt. Schon damals gab sie bekannt, dass sie als nächstes mit dem deutschen Sportartikelhersteller Adidas zusammenarbeiten will, der aktuell sein Angebot moderner und zeitgemäßer gestaltet. Models müssen nicht mehr jung und ausnehmend schlank und die Artikel nicht mehr nur entweder für Frauen oder für Männer gemacht sein.

Bewegend: Beyoncé im Interview über ihre Fehlgeburten

In einem Interview mit dem "Elle"-Magazin sagte Beyoncé im vergangenen Jahr, sie hätte die Adidas x Ivy Park-Kollektion absichtlich unisex gehalten, weil "ich so viele Männer in den Ivy Park-Klamotten gesehen habe. Die Art und Weise, wie sie die Marke angenommen haben, ist ein unerwartetes Geschenk." Sie schätze die Schönheit geschlechtsneutraler Kleidung und das Brechen der bekannten Fashion-Regeln.

Wie gut das funktioniert, zeigt Beyoncé in einem 70 Sekunden langen Video, das sie bei YouTube veröffentlichte:

Die Pieces sind natürlich längst nicht nur für Sport gemacht

Selbstverständlich trägt sie wie die anderen Models ausschließlich Teile der neuen Kollektion, bei der die Farbe Weinrot oder "Kastanienbraun", wie Beyoncé und Adidas die Farbe nennen, vorherrschend ist. Kontrastiert wird der Farbton mit "Solarorange" und Weiß, wobei die Kleidungsstücke längst nicht nur für den Sport gedacht sind, sondern auch im Alltag oder abends im Club echte Hingucker sind. Darunter Hosen, Jacken, Hoodies, Stiefel mit hohen Absätzen, ein knalliges, transparentes Dress mit tiefem Ausschnitt, T-Shirts, Socken, natürlich Sneaker, eine Skimaske und sogar Grills mit Ivy-Park-Schriftzug:

Laut Beyoncé kosten die Teile zwischen 20 und 250 Euro. Torben Schumacher, General Manager von Adidas Originals & Style, sagte über die Zusammenarbeit: "Mit Beyoncé verfolgen wir das gemeinsame Ziel, Kreativität bei allem, was wir tun, in den Vordergrund zu stellen, um etwas völlig Neues zu schaffen."