Sohn berichtet: Franz Beckenbauer geht es nicht gut

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Fußball-Legende Franz Beckenbauer geht es offenbar nicht gut. Dies berichtete Sohn Joel, der aufgrund dessen sein Studium verschiebt. Auch Tochter Francessca ist wieder zu Hause.

Franz Beckenbauer hat aktuell gesundheitliche Probleme. (Bild: Getty Images)

“Das ist tagesabhängig. Manchmal geht es ihm besser. Manchmal ein bisschen weniger gut”, sagte Joel Beckenbauer der Bild. Seinem Vater ginge es “nicht so gut”, weshalb die Familie derzeit zusammensteht.

Joel hat vorerst sein Studium auf Eis gelegt: “Deshalb möchte ich gerne noch Zeit zu Hause mit ihm und der Familie verbringen. Daheim sein.” Nach seinen Aussagen hat Francessca Beckenbauer ihr Auslandsjahr in England beendet und ist ebenfalls zurück in der Heimat.

Zuletzt, dies bedauerte der Beckenbauer-Sohn, sei die Zeit “mit der Familie sehr wenig geworden”, weshalb er dies nun nachholen wolle: “Wenn es dem Papa nicht so gut geht, dann macht man das auch. Die Familie ist mir das Wichtigste."

Franz Beckenbauer wurde kürzlich 74 Jahre alt. Zuletzt hatte sich der “Kaiser” aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, nachdem er im Juli einen Augeninfarkt erlebte. 2016 und 2017 wurde Beckenbauer bereits am Herz operiert, 2018 erhielt er eine künstliche Hüfte.